Tanna 1745 Holz – Oschitz 1455 Holz

Tanna 1745 Holz - Oschitz 1455 Holz

Das Tanna hier gewinnen würde konnte sich jeder denken, doch trotz der Eindeutigkeit sah man schöne Wettkämpfe.
Die erste Runde bestritten die jeweils Besten der Mannschaften laut Durchschnitt der Saison. Karsten Leheis, Bester in der Einzelwertung der Klasse, konnte auch ein schönes Ergebnis erzielen. Und doch stand er im Schatten vom Tannaer Eugen Römer, der hatte heute seinen guten Tag und erwischte fast jede Kugel wie er sie wollte. Am Ende durch 169 Räumer, bei nur zwei Neunen, kam er auf unglaubliche 478 Holz. Und schon lag der Gast mit 66 Punkt in Rückstand.
Da in Tanna an diesem Tag keiner unter der 400-er Grenze lag, wurde jedes Mal der Abstand deftig vergrößert. Als letzter Starter kam Matthias Pohl mit 398 noch auf ein respektables Ergebnis. Aber auch er musste eine größere Niederlage hinnehmen, denn Marcel Schaarschmidt wollte es einen Kapitän nachmachen, landete aber dann bei 455 – auch ein gutes Ergebnis.

ERGEBNIS:
Römer-Leheis 478:412
Müller A. – Seifert 407:358
Woydt A. – Priesnitz 405:287
Schaarschmidt – Pohl 455:398