Juni 2017

6. Jugend-Fußballturnier „3-Länder Pokal“
 
Tanna. Bereits zum sechsten Mal

6. Jugend-Fußballturnier „3-Länder Pokal“ Tanna. Bereits zum sechsten Mal fand in Tanna das Jugend-Fußballturnier „3-Länder-Pokal“ in den Altersklassen G-, F-, E- und D-Junioren statt. Die 29 Nachwuchsmannschaften aus Bayern, Sachsen und Thüringen boten bei besten Bedingungen den zahlreichen Zuschauern gute Fußballkost und wurden zurecht mit viel Beifall bedacht. Sehr spannend ging es bei den G-Junioren zu, wo sich der Lusaner SC im Endspiel mit 4:3 nach Neunmeterschießen gegen die SG

SV Blau-Weiß Neustadt - SG Tanna/Oettersdorf 2:8 (1:2)

Neustadt. Einen unerwarteten Kantersieg konnten die Grün-Weißen in Neustadt einfahren. Mit diesem Ergebnis hatte keiner gerechnet, denn die Platzherren wurden kürzlich immerhin Thüringer Vizemeister. Und das Endergebnis entsprach auch nicht dem Spielverlauf. Denn die Blau-Weißen waren bis zur Pause das spielerisch bessere Team und besaßen bis dahin auch ein Chancenplus. Doch sie waren in Tornähe zu verspielt, ließen beste Schussmöglichkeiten liegen. Anders die effektiveren Gäste, die früh durch Eisenschmidt in

Nachwuchsturniere um den "3 - Länder - Wanderpokal" am Sonntag, 25.06.2017

Mittlerweile zum sechsten Mal jährt sich die Durchführung unserer 2012 neu etablierten Jugend-Fußballturniere in den Altersklassen G-, F-, E- und D-Junioren. Wie in den Vorjahren werden jetzt am Sonntag, 25.06.2017, insgesamt 30 Nachwuchsmannschaften aus Bayern, Sachsen und Thüringen auf unserem Sportareal zu Gast sein. Für die über 300 aktiven Nachwuchskicker wollen wir als Sportverein einen erlebnisreichen Tag gestalten. Wir würden uns freuen, wenn sich möglichst viele Zuschauer vom Können der jungen

Rückblick Kreisliga 2016/17

Nach dem starken 2. Platz der Vorsaison, hatte

Rückblick Kreisliga 2016/17 Nach dem starken 2. Platz der Vorsaison, hatte sich unsere Mannschaft erneut das Ziel gesetzt wieder vorne mitzumischen und nachdem wir uns mit Florian Priesnitz und Tino Kaiser nochmal sehr gut verstärken konnten, hofften wir insgeheim vielleicht sogar auf mehr. Dass unsere Mannschaft eine solch starke Saison abliefert und erst am letzten Spieltag, die dritte Saisonniederlage hinnehmen musste, das konnte so niemand erwarten. Dennoch war es fast

SV Grün-Weiß Triptis - SG Tanna/Oettersdorf 3:3 (2:1)

Triptis. Obwohl die Gäste phasenweise leicht Feldvorteile besaßen, gab es in einer kurzweiligen und bis zum Schlusspfiff offenen Partie ein gerechtes Unentschieden. Den besseren Start hatte die SG, die nach Zuspiel von Feustel durch Maurer in der 10. Minute in Führung ging. Doch kurze Zeit später drehten die Platzherren durch den Doppelpack von Bach die Partie, wobei beide Treffer über die rechte Seite vorbereitet wurden. Zunächst drückte Bach eine Hereingabe

D-Junioren Bodelwitzer SV - Grün-Weiß Tanna 5:2 (0:1)

Zum letzten Saisonspiel mussten die Grün-Weißen zum Meisterschaftsaspiranten Bodelwitz. Bei einem Sieg wären die Bodelwitzer Meister, bei einem Unentschieden Zweiter und bei einer Niederlage Dritter. Für die Grün-Weißen ging es um fast nichts mehr. Nur bei einem Ausrutscher der Remptendorfer gegen Lobenstein II hätte man sich noch eventuell auf den 5. Platz verbessern können. In der ersten Hälfte spielte Tanna ordentlich mit gegen leicht feldüberlegene Bodelwitzer. Durch ein Eigentor ging

SG SV Grün-Weiß Tanna -
SG VfR Bad Lobenstein

SG SV Grün-Weiß Tanna – SG VfR Bad Lobenstein II 1:3 (0:1) Tanna. Ausgerechnet im letzten Saisonspiel kassierten die Grün-Weißen die erste Heimniederlage, die am Ende verdient war. Gegen eine in den ersten 25 Minuten nur zu zehnt, aber taktisch gut eingestellte Gäste-Elf, verstanden es die optisch überlegenen Tannaer nicht, aus ihren Möglichkeiten Kapital zu schlagen. So wurde Kaiser Schuss in höchster Not geblockt, traf Kohl die Latte, scheiterte Müller

D-Jun. VfR Bad Lobenstein II - Grün-Weiß Tanna 3:4 (2:1)

In einem tollen und chancenreichen Spiel behielten die Grün-Weißen am Ende verdient die Oberhand. Trotz zahlreicher klarer Chancen, musste man dem konternden VfR zunächst einen 2:0 Vorsprung einräumen. Mit dem Pausenpfiff erzielte Moritz Degenkolb den wichtigen Anschlusstreffer. In der zweiten Hälfte dann ein ähnliches Bild: Chancenplus für Tanna, doch nach dem bejubelten Ausgleich zum 2:2 durch Lenny Hopf im direkten Gegenzug wieder der Rückschlag. Die auch stets torgefährlichen Lobensteiner erhöhten