Alte Herren

  SG Tanna/Oettersdorf - 1. FC Greiz 3:1 (1:0)

Alte Herren Die Alten Herren der SG Tanna bleiben weiter ungeschlagen. Auch gegen den 1. FC Greiz gaben sich die Grün-Weißen keine Blöße und siegten aufgrund der besseren Chancen verdient. Allerdings war der Erfolg hart erarbeitet, denn die Greizer erwiesen sich als sehr ballsicher und verlangten der SG alles ab. Die erste Chance hatten auch die Gäste, doch in guter Position versprang ihnen der Ball. Doch in der Folge stand

VfB Pausa - SG Tanna/Oettersdorf 2:6 (2:2)

Alte Herren Einen verdienten Sieg konnte die Alten Herren der SG beim VfB Pausa einfahren. War die erste Halbzeit noch ausgeglichen, so konnten sich die Grün-Weißen im zweiten Abschnitt immer mehr durchsetzen und ihre Überlegenheit auch in Treffer ummünzen. In Führung ging aber der VfB, doch Steudel und Müller konnten das Spiel mit ihren Treffern drehen. Aber der Heimelf gelang noch vor der Pause der Ausgleich. Nachdem Steudel am starken

SG Tanna/Oettersdorf - SV Neundorf 2:2 (1:1)

Alte Herren Gerechter Spielausgang Tanna. In einer über die gesamte Spielzeit zerfahrenen Partie gab es am Ende eine gerechtes Remis. Vor allem die Grün-Weißen konnten nicht an die gute Partie der Vorwoche anknüpfen, denn deren Spiel war von vielen Ungenauigkeiten und Unsicherheiten geprägt. Dazu fehlte weitestgehend die Ordnung. Aber auch das Spiel der Gäste war nicht erwärmenswert, auch wenn sie etwas zielstrebiger agierten. So waren Chancen auf beiden Seiten dünn

SG Knau/Plothen - SG Tanna/Oettersdorf 0:6 (0:2)  

Alte Herren Abschlussstarke Tannaer Knau. In einer von Beginn an kurzweiligen Partie war die SG Tanna zunächst leicht feldüberlegen und konnte ihre Möglichkeiten besser nutzen. Gleich nach wenigen Sekunden setzte sich Süß auf der rechten Seite durch und seine Hereingabe verwertete Rene Scheffel zur frühen Führung. In der 10. Minute bereits das 2:0 nach dem gleichen Strickmuster, nur diesmal war Rene Scheffel per Kopf zur Stelle. Die SG Knau spielte

SG Tanna/Oettersdorf - SV Blau-Weiß Auma 0:0

Alte Herren   Gerechtes Remis     Tanna. Beiden Mannschaften gehörte jeweils eine Halbzeit, so dass die Partie leistungsgerecht endete, auch wenn die Tore fehlten. Vor der Pause war von der SG nicht viel zu sehen, die meisten Pässe landeten beim Gegner oder im Niemandsland. So bestimmten die Blau-Weißen die Szenerie, die nach einer Ecke die erste Chance besaßen, doch Feustel klärte auf der Linie (10.). Ein weiterer Schuss landete

TSV Köditz - SG Tanna/Oettersdorf 0:11 (0:6)

Köditz. Erneut präsentierten sich die Alten Herren der SG Tanna/Oettersdorf in Spiel- und Torlaune und ließen beim Gastspiel in Köditz deren Elf keine Chance. Damit sind die Grün-Weißen in diesem Jahr weiterhin ungeschlagen und konnten bereits im 7. Spiel den sechsten Sieg einfahren. Nur beim Gastspiel in Triptis gab es ein 3:3 Unentschieden. In Köditz bestimmt die SG von Beginn an die Szenerie, ließ Ball und Gegner laufen. Folgerichtig kamen

SV Blau-Weiß Neustadt - SG Tanna/Oettersdorf 2:8 (1:2)

Neustadt. Einen unerwarteten Kantersieg konnten die Grün-Weißen in Neustadt einfahren. Mit diesem Ergebnis hatte keiner gerechnet, denn die Platzherren wurden kürzlich immerhin Thüringer Vizemeister. Und das Endergebnis entsprach auch nicht dem Spielverlauf. Denn die Blau-Weißen waren bis zur Pause das spielerisch bessere Team und besaßen bis dahin auch ein Chancenplus. Doch sie waren in Tornähe zu verspielt, ließen beste Schussmöglichkeiten liegen. Anders die effektiveren Gäste, die früh durch Eisenschmidt in

SV Grün-Weiß Triptis - SG Tanna/Oettersdorf 3:3 (2:1)

Triptis. Obwohl die Gäste phasenweise leicht Feldvorteile besaßen, gab es in einer kurzweiligen und bis zum Schlusspfiff offenen Partie ein gerechtes Unentschieden. Den besseren Start hatte die SG, die nach Zuspiel von Feustel durch Maurer in der 10. Minute in Führung ging. Doch kurze Zeit später drehten die Platzherren durch den Doppelpack von Bach die Partie, wobei beide Treffer über die rechte Seite vorbereitet wurden. Zunächst drückte Bach eine Hereingabe

Alte Herren Streigerung nach der Pause SG Tanna/Oettersdorf -SV Fortuna Gefell 5:0 (1:0) Tanna.

Alte Herren Streigerung nach der Pause SG Tanna/Oettersdorf – SV Fortuna Gefell 5:0 (1:0) Tanna. Nach einer spielerischen Steigerung nach der Pause konnte die SG Tanna/Oettersdorf gegen die Fortuna noch einen klaren Sieg einfahren. Obwohl Rene Scheffel nach einer Maurer-Ecke früh die Führung erzielte, die SG in der Folge mehr Ballkontakte besaß, lief das Grün-Weiß Spiel nicht so flüssig. So hielt Gefell gut dagegen, ohne aber gefährlich zu werden. Dennoch

SG Tanna/Oettersdorf - SV Glückauf Lehesten 7:0 (4:0)

Tanna. Von Beginn an bestimmten die Grün-Weißen die Partie, die bereits in den ersten Minuten durch Heiko und Rene Scheffel sowie Steudel gute Möglichkeiten besaßen. Aber auch die Gäste versteckten sich zunächst nicht und hätten dazwischen durch Munzer ebenfalls in Führung gehen können. Die erzielte dann Andre Zapf (15.), der ein Zuspiel von Steudel verwertete. Fortan wurde die SG immer dominanter und Gäste-Keeper Paape rückte immer mehr in den Mittelpunkt