SV GW Tanna Frauen

SV Coschütz - SG Tanna/Mühltroff 2:2 (1:0)

Frauen Sieg in Schlussminute verschenkt Coschütz. Die SG hatte schon den Dreier vor Augen, doch in der Schlussminute war die Abwehr zu inkonsequent, was Tina Hösel mit dem insgesamt gerechten Ausgleich bestrafte. Auch zu Beginn war die SG nicht im Bilde, denn vom Anstoß weg erzielte Antje Bernhardt die frühe Führung der Coschützerinnen. Die Goj-Elf in der Folge in einer körperbetonten Partie mit mehr Ballbesitz und um den schnellen Ausgleich

  1. FC Ranch Plauen - SG Tanna/Mühltroff 1:6 (0:4)

Frauen Fünferpack durch Julia Weiß Plauen. Nach einer spielerisch ansprechenden Leistung konnte die SG einen auch in dieser Höhe verdienten Sieg einfahren. Frau des Tages war Julia Weiß, die mit ihrem Fünferpack den 1. FC Ranch im Alleingang besiegte. Nachdem bereits die Goj-Elf in der Anfangsphase gute Chancen liegen ließ, eröffnete Franziska Hoffmann mit einem sehenswerten Schuss in den Winkel den Torreigen (26.). Doch dann kam die Zeit von Julia

SV Grün-Weiß Wernesgrün - SG Tanna/Mühltroff 6:1 (3:0)

Frauen Zur Halbzeit entschieden Wernesgrün. Beim Gastspiel in Wernesgrün hatte die SG Tanna große Besetzungsprobleme und musste sich am Ende klar geschlagen geben. Die Gäste offenbarten auf dem schweren Geläuf große Abwehrschwächen und auch im Spiel nach vorn gelang wenig. Zielstrebiger und druckvoller dagegen die Grün-Weißen, die bis zur Pause und kurz danach für eine klare Führung sorgten. Trotzdem gab sich die Goj-Elf nicht auf und schöpfte nach dem Freistoßtor

SG Tanna/Mühltroff - SV Merkur 06 Oelsnitz 8:2 (2:0)  

Frauen SG Tanna in Spiel- und Torlaune Tanna. Die Frauen der SG Tanna landeten gegen den aktuellen Zweiten der 1. Kreisklasse einen in dieser Höhe überraschenden Erfolg und präsentierten sich dabei in Spiel- und Torlaune. Die ersten Angriffe gehörten zwar der Merkur-Elf, doch nach 5 Minuten kamen die Grün-Weißen immer besser ins Spiel und strahlten die größere Torgefahr aus. Aufbauend auf einer sicheren Abwehr um Johanna Picker und Lucy Ulrich

  SG Tanna/Mühltroff kommt über Platz 8 nicht hinaus  

Hallenkreismeisterschaft Frauen Plauen. Die Frauen der SG Tanna/Mühltroff kamen bei der Endrunde der Hallenkreismeisterschaft Vogtland über Platz 8 nicht hinaus. Konnte die SG nach der Nullnummer zum Auftakt gegen die SG Pfaffengrün noch auf eine bessere Platzierung hoffen, so zerplatzten die Träume nach den folgenden Niederlagen gegen Post SV Plauen (0:1) und Reichenbacher FC (0:2) wie Seifenblasen. So kamen die Grün-Weißen in der Vorrundengruppe nur auf Platz 4. Davor konnte

  Frauen der SG Tanna/Mühltroff im Finale

Hallenkreismeisterschaft Frauen Plauen. Die Frauen der SG Tanna/Mühltroff stehen im Finale der Hallenkreismeisterschaft Vogtland. In der Vorrunde belegte die Goj-Elf den 4. Platz und sprang nach einem spannenden Turnierverlauf im letzten Moment noch auf den Finalzug zur Endrunde am 4. März an gleicher Stelle auf. Waren die Plätze 1 und 2 an die SG Jößnitz (14/12:3) und SG Pfaffengrün (12/11:9) früh vergeben, so war der Kampf um die restlichen zwei

  SV Eintracht Eichigt - SG Tanna/Mühltroff 1:4 (1:0)

Frauen Gäste-Elf dreht die Partie Nach langer Durststrecke konnte die SG wieder einen Sieg einfahren. Beim Tabellenschlusslicht setzte sich die Goj-Elf zum Auftakt der Rückrunde verdient durch, obwohl es zur Pause nicht danach aussah. Denn trotz klarer optischer Überlegenheit gelang den Grün-Weißen im ersten Abschnitt kein Treffer. Die besten Chancen hatte nach Zuspiel von Franziska Hofmann Julia Weiß, doch sie scheiterte zweimal an der Torfrau. Dagegen ging die Eintracht durch

SG Tanna/Mühltroff - SV Merkur 06 Oelsnitz 0:3 (0:2)

Frauen Gäste-Elf mit dem besseren Durchblick Tanna. Pünktlich zum Spielbeginn setzte starker Schneefall ein und verwandelte den Platz in ein glattes Geläuf, mit dem beide Mannschaften ihre Probleme hatten. Doch im dichten Schneetreiben hatten die Vogtländerinnen den besseren Durchblick und siegten verdient. Beide Teams suchten zunächst mit Distanzschüssen den Erfolg, die aber das Tor verfehlten bzw. beide Torhüterinnen zeigten sich auf den Posten. Ab Mitte der ersten Halbzeit erarbeiteten sich

BC Erlbach - SG Tanna/Mühltroff 4:1 (1:0)  

Frauen Tapfer gekämpft, aber verloren Erlbach. Obwohl die SG von Beginn tapfer kämpfte, konnte sie die Niederlage gegen den Tabellenführer nicht abwenden. Die spielstarken Erlbacherinnen begannen druckvoll und gingen bereits in der 10. Minute nach einem Abstimmungsfehler in der SG-Abwehr durch Lea Weller in Führung. Doch den frühen Rückstand steckten die Grün-Weißen gut weg, auch wenn die Ausgleichsbemühungen durch einfache Ballverluste und Unkonzentriertheiten meist im Keim erstickten. Auf der anderen

Frauen SG Pfaffengrün/ Zobes : SG Tanna/ Mühltroff  9:4 (3:1)

Unsere angeschlagene Mannschaft machte sich heute auf den Weg zum Tabellen Zweiten nach Pfaffengrün. Leider musste schon in der zweiten Minute Johanna Picker verletzt das Spielfeld verlassen und die Ersatzbank blieb leer. Die Gastgeber nutzen unsere noch nicht eindeutige Zuordnung aus und erzielten aus dem ersten Angriff das 1:0 durch Laura Kühn. Unsere Mannschaft gab sich aber nicht auf, kämpfte und vergab immer wieder gute Chancen. In der 22. Minute