SV GW Tanna Frauen

SV Coschütz - SV Grün-Weiß Tanna 2:1 (1:0)

Coschütz. Tannas Frauen mussten sich überraschend beim Tabellenschlusslicht geschlagen geben, obwohl die Grün-Weißen mehr Spielanteile besaßen. Coschütz ging bereits in der 2. Minute durch Tina Hösel in Führung. Im Gegenzug hatte Franziska Hofmann bereits die Chance zum Ausgleich, doch allein vorm Tor schoss sie vorbei. In der Folge hatte zwar die Goj-Elf mehr Ballkontakte, aber es fehlte ihr an Durchsetzungsvermögen. Und die wenigen guten Ansätze verpufften wirkungslos. Im zweiten Abschnitt

SV Grün-Weiß Tanna - 1. FC Ranch Plauen 0:9 (0:3)

Tanna. Tannas ersatzgeschwächte Frauen hatten gegen die spielstarken Gäste keine Chance. Von Beginn an dominierte Plauen die Partie und erspielte sich Chance über Chance. Nachdem die Ex-Oberböhmsdorferin Dominique Hörkner per Freistoß das Tor knapp verfehlte und die Latte traf, erzielte Diana Kahrig die Führung (11.), die zuvor schon eine weitere große Möglichkeit vergab und später noch den Pfosten traf (17.). Da stand es bereits 0:2 durch ein unglückliches Eigentor von

SV Merkur Oelsnitz - SV Grün-Weiß Tanna 2:0 (1:0)

Oelsnitz. Mit großen Besetzungsproblemen mussten Tannas Frauen die Partie im Vogtland bestreiten. Unter diesen Umständen war Trainer Johannes Goj „zufrieden mit der gezeigten Leistung“. Die Niederlage konnten die Grün-Weißen, die bis zum Schluss kämpften und nicht aufgaben, dennoch nicht abwenden. Die spielerisch überlegene Merkur-Elf ging nach einem Konter durch Maika Neumann in der 14. Minute in Führung. Vor allem die spielstarke Kristin Fichtner strahlte immer wieder Gefahr aus und erhöhte

SV Grün-Weiß Tanna - SV Eintracht Eichigt 5:4 (2:2)

Tanna. In einem turbulenten, ausgeglichenen und bis zum Schluss spannenden Spiel behielten die Grün-Weißen etwas glücklich die Oberhand. Dabei zeigte die Goj-Elf eine tolle Moral, denn sie lag vier Mal zurück. Die stark spielenden Gäste hatten den besseren Start und gingen durch Susan Polster (5.) früh in Führung. Doch zwei Minuten später erzielte Franziska Hofmann nach einer Ecke den Ausgleich. Aber wieder war es Susan Polster, die die Eintracht erneut

FC Schönheide - SV Grün-Weiß Tanna 2:2 (1:1)

Schönheide. Tannas Frauen begannen schwungvoll. Nachdem Julia Weiß nach jeweiligen Grundlinienrückpässen der stark spielenden Franziska Hofmann an der gut aufgelegten Torfrau scheiterte, brachte das gleiche Strickmuster im dritten Versuch die Führung der Grün-Weißen (10.). Danach verpassten Johanna Picker und Adrian Seidel die Führung in einer gleichwertigen Partie auszubauen. Stattdessen kam die Heimelf durch einen abgefälschten Schuss zum Ausgleich. Die erstmals im Tor stehende Vicky Horn hatte keine Chance. Auch zu

Vogtland-Hallenkreispokal der Frauen

Plauen. Das Finale um den Vogtland-Hallenkreispokal der Frauen findet ohne den SV Grün-Weiß Tanna statt. In der Vorrunde kamen die Grün-Weißen über Platz 4 nicht hinaus und verpassten die Endrunde eindeutig. Allerdings waren die Vorzeichen alles andere als günstig, denn die Tannaerinnen konnten nur stark ersatzgeschwächt antreten. In der Schlussbilanz hatte die Goj-Elf 7 Punkte Rückstand auf die ersten beiden Plätze, die die SG Auerbach/Rodewisch und der Post SV Plauen

SpG Pfaffengrün/Zobes - SV Grün-Weiß Tanna 4:1 (3:0)

Tannas Frauen mussten sich wie im Hinspiel gegen die SpG Pfaffengrün/Zobes geschlagen geben. Mit 1:4 fiel die Niederlage deutlich aus, da die SpG im Abschluss effektiver war. Dagegen ließen die Grün-Weißen zu viele Chancen ungenutzt. In den ersten 20 Minuten hatten die Gäste sogar leichte Feldvorteile. Gefahr strahlten aber nur Franziska Hofmann und Julia Weiß mit ihren Distanzschüssen aus, bei denen sich aber die Torfrau nicht überraschen ließ. Mehr Effektivität

SV Grün-Weiß Tanna - SV Grün-Weiß Wernesgrün 11:0 (4:0)

Nach zwei Pleiten in Folge fanden Tannas Frauen wieder in die Erfolgsspur zurück. Dabei schoss sich die Goj-Elf den Frust der letzten Wochen von der Seele und schickte Wernesgrün mit einer zweistelligen Niederlage auf die Heimreise. Dabei war Julia Weiß am erfolgreichsten, die vier Mal traf und auch den Torreigen eröffnete nach einem Zuspiel von Franziska Hofmann, die wenig später nach Flanke von Tamina Löwe mit einem Drehschuss das 2:0

SV Grün-Weiß Tanna - VfB Großfriesen 2:3 (0:1)

Trotz deutlicher Feldvorteile und Chancenplus kassierten Tannas Frauen die zweite Niederlage in Folge. Spielerisch war zwar vor der Pause noch etwas Sand im Getriebe, dennoch kontrollierten die Grün-Weißen die Partie. Doch durch einen Distanzschuss von Laura Kühnel gerieten die Tannaerinnen zunächst erst einmal früh in Rückstand. Ansonsten war von den Gästen in der Offensive wenig zu sehen. Die Heimelf in der Folge um den Ausgleich bemüht, doch beim Abschluss fehlte

BC Erlbach - SV Grün-Weiß Tanna 3:1 (1:1)

Nur einen Spieltag konnten sich Tannas Frauen an der Tabellenspitze sonnen. Denn die Grün-Weißen mussten sich im Spitzenspiel beim Tabellenzweiten geschlagen geben, der mit diesem Sieg die Tabellenführung wieder übernahm. „Wir haben zwar gekämpft und alles gegeben, aber Erlbach war uns läuferisch und spielerisch total überlegen. Es ist schwer diese Mannschaft zu schlagen.“, so Tannas Trainer Johannes Goj. Von Beginn an übernahm der BCE das Kommando auf dem Platz, hatten