SG Tanna/Unterkoskau I

SG SV Grün - Weiß Tanna - SV Post Jena 1:5 (0:2)

Die Situation für die Tannaer im Abstiegskampf wird immer prekärer. Nach dem Debakel in Pössneck fand die SG auch gegen die Post-Elf nicht in die Erfolgsspur zurück und musste sich erneut klar geschlagen geben. Bis Mitte der ersten Halbzeit war die Partie ausgeglichen und Tanna hatte die erste Chance. Nach einem Freistoß von Schmidt verpasste zunächst Steinig, doch der dahinter freistehende Eisenschmidt köpfte den Ball nur in die Arme des

Heimspiel gegen Post Jena

Unsere Elf tritt am Samstag gegen die Jenenser Post an. In der Rückrunde punkteten unsere Gäste bisher sehr gut und stehen mit 21 Punkten auf Platz 10. Zuletzt konnten sie Schleiz II mit 3:1 besiegen. Wir hingegen müssen endlich mal wieder unsere Kreisoberligatauglichkeit unter Beweis stellen. Unsere letzter Sieg datiert aus dem Oktober 17. Letzte Woche erlebten wir in Pößneck ein 9:0 Debakel und stehen weiterhin auf dem drittletzten Platz.

VfB 09 Pößneck - SG SV Grün-Weiß Tanna 9:0 (4:0)

Tanna kommt unter die Räder Im Duell der Aufsteiger kam die SG Tanna tüchtig unter die Räder. Die Partie begann für die Grün-Weißen alles andere als vielversprechend, als Neumann (3.) mit einem fragwürdigen Strafstoß die frühe Führung erzielte. Den frühen Rückstand steckte aber die Kaiser-Elf gut weg, hatte durch zwei Standards von Priesnitz durchaus gute Chancen, aber Kaiser und Steinig verpassten jeweils knapp. Doch spätestens nach dem 2:0 durch Schröter

Tanna zu Gast in Pößneck

Am Samstag begibt sich unsere Mannschaft auf Reisen zum Aufsteigerduell nach Pößneck. Der Gastgeber liegt mit 21 Punkten im gesicherten Mittelfeld und konnte im letzten Heimspiel gegen Schleiz II einen deutlichen Sieg verbuchen. Unsere Elf steckt weiterhin mitten im Abstiegskampf (14 Punkte/14. Platz), konnte allerdings im letzten Spiel in Zöllnitz einen Punkt ergattern. Darauf gilt es nun wieder aufzubauen. Unser Team muss alles daran setzten beim VfB etwas Zählbares mitzunehmen.

FV Rodatal Zöllnitz - SG SV Grün-Weiß Tanna 2:2 (1:1)  

Tanna stand vor dem Sieg Zöllnitz. Zum fünften Saisonsieg fehlten den Grün-Weißen sechs Minuten. Bis zur 84. Minute führte die Kaiser-Elf mit 2:1 und hatte schon den Dreier vor Augen. Doch durch den Strafstoßtreffer von Teichmann musste sich die SG mit einem Punkt begnügen, den sie sich aber durch ihren kämpferischen Einsatz redlich verdienten. Dabei waren die Voraussetzungen für diese Partie aus Sicht der Gäste alles andere als günstig. Die

Tanna verpasst Befreiungsschlag

SG SV Grün-Weiß Tanna – SV Lobeda 77 1:1 (0:0) Tanna. In dieser richtungsweisenden Partie kam die SG Tanna über eine Punkteteilung nicht hinaus und verpasste damit den Befreiungsschlag. Damit konnten die Grün-Weißen kaum Boden im Kampf um den Klassenerhalt gut machen. Mit dem Remis können die Lobedaer besser leben, die in der Schlussphase dem Siegtor sogar näher waren. Doch einen Sieger hatte die spielerisch auf mäßigem Niveau stehende Partie

Tanna empfängt Jena - Lobeda

Am Samstag um 14 Uhr empfängt unsere Mannschaft den SV Jena -Lobeda zum Kellerduell. Die Gäste liegen derzeit auf Platz 9 mit 16 Punkten und benötigen jeden Punkt im Kampf um den Klassenerhalt.Letzte Woche hatten die Saalestädter spielfrei, da die Begegnung gegen Schleiz wetterbedingt abgesagt werden musste. Unsere Mannschaft verlor derweil das Derby gegen Hirschberg /Blankenstein mit 4-1, ist 2018 weiterhin punktlos und findet sich mit 12 Punkten auf dem

SG FSV Hirschberg - SG SV Grün-Weiß Tanna 4:1 (1:0)

Favorit setzt sich durch Bad Lobenstein. Tannas Spielertrainer Tino Kaiser zeigte sich trotz der Niederlage „mit der Mannschaftsleistung zufrieden, das Ergebnis war am Ende zu hoch“. Vor allem in der ersten halben Stunde und nach dem Anschlusstor in der 2. Halbzeit waren die Grün-Weißen ebenbürtig und leisteten harten Widerstand. Die Kaiser-Elf stand von Beginn an sehr kompakt, verschob gut und zwang damit die Heinisch-Elf immer wieder zu Quer- und Rückpässen.

Oberlandderby schon am Freitag

Aufgrund eines Trauerfalls findet das Spiel gegen die SG Hirschberg /Blankenstein schon am Freitag 19 Uhr in Lobenstein in der Poststraße statt. Großen Dank für das Entgegenkommen gebührt an dieser Stelle der SG. Die Gastgeber (7. Platz/22 Punkte) starten mit diesem Spiel in die Rückrunde. Diesen hatte unsere Mannschaft bereits letztes Wochenende und musste sich zu Hause knapp gegen Rothenstein (3:4) geschlagen geben. Deshalb stehen wir gehörig unter Zugzwang, denn

SG SV Grün-Weiß Tanna - SV 08 Rothenstein 3:4 (0:2)

Tanna macht im Abstiegskampf keinen Boden gut Tanna. Obwohl die Grün-Weißen bis zum Schluss kämpften und alles gaben, verließen sie enttäuscht den Platz. Die Kaiser-Elf konnte sich nicht für die Hinspielniederlage revanchieren, geschweige ihr Punktekonto aufbessern. Somit konnte die SG im Kampf um den Klassenerhalt keinen Boden gut machen. Dabei begannen die Platzherren druckvoll und hätten bereits früh in Führung gehen können. Doch nach einem Einwurf von Gebhardt verpasste Steinig