1. Mannschaft

Triptis  1623 Holz - Tanna 1615 Holz

Das letzte Spiel der Saison wurde Dank einer sehr guten Leistung sehr spannend. Krankheitsbedingt musste Tanna mit zwei Ersatzspielern von den Senioren starten, die aber ihre Aufgabe, auf der nicht leicht zu spielenden Anlage, gut machten. Sowohl Günther Schaarschmidt als auch Host Müller hatte so ihre Mühen, konnten aber sich stabilisieren und kamen mit ordentlichem Ergebnis von der Bahn. Der leichte Rückstand konnte theoretisch aber noch aufgeholt werden. Eugen Römer

Tanna 1745 Holz - Oschitz 1455 Holz

Das Tanna hier gewinnen würde konnte sich jeder denken, doch trotz der Eindeutigkeit sah man schöne Wettkämpfe. Die erste Runde bestritten die jeweils Besten der Mannschaften laut Durchschnitt der Saison. Karsten Leheis, Bester in der Einzelwertung der Klasse, konnte auch ein schönes Ergebnis erzielen. Und doch stand er im Schatten vom Tannaer Eugen Römer, der hatte heute seinen guten Tag und erwischte fast jede Kugel wie er sie wollte. Am

Pößneck – Tanna 1588:1604

Zu diesem Auswärtsspiel fuhren die Tannaer mit hohen Respekt, denn der Gastgeber wird als sehr heimstark eingeschätzt und man lieferte sich dort seit Jahren immer wieder spannende Wettstreite die gefühlt abwechselnd gewonnen werden konnten. Allerdings war heute keiner der Kegler am Ende so richtig zufrieden. Und auch dieses mal war es spannend, während der Gastgeber mit seiner gemeldeten Mannschaft antreten konnte, musste Tanna krankheitsbedingt wieder auf Ersatz zurückgreifen. Die Wahl

Tanna – Saalburg 1647:1520

Am letzten Samstag traf man sich zum fälligen Punktspiel, der Gastgeber rechnete sich gute Chancen aus als Sieger zu bestehen. Zwar hatte man mit Krankheitsausfall zu kämpfen, konnte aber guten Ersatz aus der Zweiten gewinnen.   Am Ende kam es eindeutiger als erwartet. Alle Tannaer konnten ihre Matches gewinnen, und so konnte man sich über die Punkte für den Tabellenersten freuen.   Jens Lietzow in der ersten Runde kam auf

Gefell – Tanna   1565 : 1625

Mit großen Respekt fuhren die Mannen aus Tanna zum Nachbar nach Gefell. Der Gastgeber ist besser wie er in der Tabelle derzeit steht, hier galt es das jeder seine Leistung abruft die er schaffen kann. Im ersten Match sah es nicht schlecht aus für Tanna, Marcel Schaarschmidt kam recht gut in das Spiel und konnte Dank guter Räumer 410 Holz erzielen. Sein Gegner Manuel Rhiele konnte bei den Vollen mithalten,

Tanna holt dringende Punkte

Tanna – Kleinröda 1731: 1602 Beide Mannschaften waren die Punkte sehr wichtig, denn es galt sich vom Tabellenende zu entfernen. Das war auch daran zu sehen das beide Mannschaften sich verstärkten indem jeweils von den Männermannschaften Unterstützung geholt wurde. Aber bereits in der ersten Runde zeigte der Gastgeber guten Kegelsport. Horst Müller einmal wieder in guter Form konnte sowohl in den Vollen und in den Räumern seinen Gegner in Schach

Tanna – Kleinröda 1731: 1602

Beide Mannschaften waren die Punkte sehr wichtig, denn es galt sich vom Tabellenende zu entfernen. Das war auch daran zu sehen das beide Mannschaften sich verstärkten indem jeweils von den Männermannschaften Unterstützung geholt wurde. Aber bereits in der ersten Runde zeigte der Gastgeber guten Kegelsport. Horst Müller einmal wieder in guter Form konnte sowohl in den Vollen und in den Räumern seinen Gegner in Schach halten. Gute 423 Treffer brachten

SG Görkwitz 1963 : SV Grün-Weiß Tanna I   1633:1569

SG Görkwitz 1963 : SV Grün-Weiß Tanna I   1633:1569 Im Begrüßungsgespräch wurde Tanna vom Gastgeber als Favorit bezeichnet, was dem aktuellen Tabellenstand entsprach. Aber der Mannschaftsleiter der Tannaer erwiderte das wohl jede Serie einmal reisen würde, und so kam es denn auch. Tanna war in diesem Spiel nicht schlecht, aber der Gastgeber hatte heute das bessere Händchen und hat am Ende verdient die Punkte erhalten. Bereits in der ersten Runde

Tanna – Triptis 1718:1610

Tanna I weiter ungeschlagen Tanna – Triptis 1718:1610 Vor dem letzten Spiel in der Hinsaison wurde es noch einmal spannend. Klar wollte man gewinnen, aber auch Triptis hat gute Sportler. Es begann mit einem spannenden Spiel, Eugen Römer für Tanna und Jens Glöckner für Triptis lieferten sich einen schönen Wettstreit. Am Ende trennten die Beiden lediglich 3 Holz.In der zweiten Runde verbesserte sich die Situation für Tanna. Peter Steinig war

Tanna 1 – Empor 1747:1716

Empor ist seit Jahren ein ebenbürtiger Gegner und es war klar das hier gute Ergebnisse her müssen, wenn man eine Chance haben möchte. Und hochkarätig begann auch das Spiel. Jens Lietzow als Ersatz aus der Zweiten zeigte sein ganzes Können um gegen Nico Bredschneider zu bestehen. Am Ende halfen die sehr guten 317 Vollen den Tannaer um das Match zu gewinnen, den bei den Räumern war der Gast trotz mehr