fussball

SG SV Gräfenwarth – SG SV Grün-Weiß Tanna 2:4 (1:2)

„Ein verdienter Sieg nach einer kampfstarken und geschlossenen Mannschaftsleistung.“, so das Fazit von Tannas Trainer Frank Heinisch, der aber zunächst die Führung auf der Gegenseite durch einen Jonuzi-Freistoß ansehen musste (12.). Doch Blobelt im Gegenzug mit einem Schuss ins kurze Eck, Dietrich (27.) per Abraller von der Strafraumgrenze und Blobelt mit einer starken Einzelleistung (56.) drehten die Partie. Dazwischen war aber auch die Wehrhahn-Elf vor allem mit langen Bällen durch

Gräfenwarth - Tanna

Erstes Auswärtsspiel der Saison! Am Samstag spielt unsere 1. Mannschaft in Gräfenwarth. Die Gastgeber konnten sich auswärts, beim Staffel-Neuling Silbitz/Crossen, nicht durchsetzen und mussten sich mit 5:2 geschlagen geben. Nichtsdestotrotz wissen wir um die Heimstärke der Hausherren, die vor allem durch Standarsituationen brandgefährlich sind. Unsere Elf konnte nach dem Pokalerfolg gegen Lobeda (2:1) auch in der Liga gegen Pössneck nachlegen (3:2). Diesen Siegeswillen und das Selbstvertrauen, auch in der letzten

SG Görkwitz 63 - SG Tanna/Unterkoskau II  0:2 (0:1)

Spielbericht der Heimelf: Die Gäste fanden von Beginn an besser ins Spiel und gingen verdient durch eine Einzelleistung von Golditz, der sich durch die gesamte Abwehr tankte, in Führung. Darüber hinaus traf die Spielgemeinschaft nur das Gebälk der Hausherren. Auch Görkwitz besaß vielversprechende Chancen, die jedoch nicht genutzt werden konnten. Nach der Pause bestimmte zunächst Görkwitz das Geschehen auf dem Rasen. Auch ein weiteres Gegentor in der 35. Minute (J.

Frauen Kreispokal Vogtland

Post SV Plauen – SG Mühltroff/Tanna 6:3 (3:3) Für die Frauen der SG Mühltroff/Tanna kam bereits in der 1. Runde das Aus im Vogtland-Pokal. Die Elf um Trainer Johannes Goj unterlag in einer torreichen Partie der Post-Elf aus Plauen. Vor allem bei dem schnellen Umkehrspiel der Heimelf zeigten sich die Gäste im Defensivverbund sehr anfällig, die bereits nach dreizehn Minuten mit 0:2 zurücklagen. Doch die Grün-Weißen gaben nicht auf, kämpften

SG SV Grün-Weiß Tanna – VfB 09 Pößneck II 3:2 (2:2)

Es sah schon alles nach einem Remis aus, als Kohl in der Nachspielzeit einen Freistoß zum umjubelkten Siegtreffer ins Tor zirkelte. Vorausgegangen war eine Unsportlichkeit eines Pößneckers, der dafür Rot sah. Für Tanna war der Dreier aufgrund der aktiveren zweiten Halbzeit und besseren Ansätze nicht unverdient und das Beste am Spiel. Denn die Grün-Weißen bekleckerten sich über die gesamte Spielzeit nicht mit Ruhm, konnten nicht an das Pokalspiel gegen Lobeda

Tanna - Pößneck

Fußball statt Schnitzel! Pünktlich zur Mittagszeit rollt der Ball in Unterkoskau. Nach der Corona- und Sommerpause steht nun das Punktspiel Nummer 1 für unsere Erste an. Der Gegner: VFB 09 Pößneck 2. Die Blau Gelben konnten sich letze Woche im Tespiel mit 2:1 gegen Germania Königssee (Kreisliga Süd) durchsetzen und gelten als junge spielstarke Mannschaft. Nach unserem Pokalsieg gegen den Kreisoberligisten aus Lobeda (2:1) strotzen wir vor Selbstvertrauen. Endlich konnte

Frauen SG Mühltroff/Tanna

Trainer Johannes Goj beklagt mit Blick auf die in zwei Wochen beginnenden Punktspiele einige verletzte Spielerinnen und den Abgang von Torjägerin Julia Weiß, die arbeitsbedingt verzog. So gehen die Grün-Weißen, die offiziell Meister der abgebrochenen Saison in der Vogtland-Kreisklasse wurden, mit gemischten Gefühlen die neue Spielzeit an. Die Generalprobe für das am Sonntag beim Post SV Plauen anstehende Pokalspiel musste bei der SG Wernesgrün/Schönheide wegen Personalmangel ausfallen. So blieb es

SG Tanna/Oettersdorf – FC Motor Zeulenroda 4:3 (0:3)

Alte Herren Zur Pause sah es nicht nach einem Sieg der SG aus, denn die bis dahin spieltechnisch besseren Gäste lagen in einer ausgeglichenen Partie klar in Führung, auch wenn diese wie aus dem Nichts das 0:1 erzielten. Zuvor hätten aber auch die Grün-Weißen selbst in Führung und später ausgleichen können, doch es fehlte die letzte Konsequenz. Das änderte sich aber im zweiten Abschnitt, indem die Heimelf Schnelligkleitsvorteile hatte und

SG SV Grün-Weiß Tanna – SV Lobeda 77 2:1 (2:0)

Nach großem Kampf und einer starken Mannschaftsleistung zogen die Grün-Weißen verdient in die 2. Runde des Kreispokals ein. In einer umkämpften und phasenweise hektischen Partie, in der Schiedsrichter Richter zehn Mal Gelb zeigte, war kein Klassenunterschied zu erkennen. Der Kreisoberligist wollte mit spielerischen Lösungen zum Erfolg kommen, doch er biss sich an den kompakt stehenden und aggressiven Platzherren die Zähne aus. Dazu hatte die Heinisch-Elf die Lufthoheit, war durch Konter

Tanna - Lobeda

Pflichtspielauftakt in Tanna! Nach über 9 Monaten ohne Pflichtspiel, wird es endlich wieder ernst. Wir empfangen den SV Lobeda 77 im Kreispokalspiel. Die Gäste aus der Studentenstadt spielen eine Klasse höher (Kreisoberliga) und belegten in der letzten, durch Corona abgebrochenen, Saison den 5. Tabellenplatz und gehen damit als Favorit in das Pokalspiel. Das aber schreckt uns nicht ab. Nach einer soliden Vorbereitung und einer sehr starken 2. Hälfte gegen Kürbitz