SG Tanna/Unterkoskau I

FSV Hirschberg - SG SV Grün-Weiß Tanna 0:2 (0:0)

Das Oberlandderby konnten die Grün-Weißen aufgrund der zweiten Halbzeit verdient für sich entscheiden. Ansonsten boten beide Mannschaften den 75 Zuschauern nur Magerkost. Denn spielerische Leckerbissen, Strafraumszenen oder Torchancen waren so gut wie nicht vorhanden. So gab es lange Zeit folgerichtig keine Tore, lebte die Partie mehr von der Spannung und vom Kampf. Der FSV hatte den besseren Auftakt und gleich in der 8. Minute seine beste und einzige zwingende Möglichkeit

Frank Heinisch tritt vom Traineramt zurück

Nach dem erfolgreichen Start unserer Herrenmannschaft in die neue Saison müssen wir aktuell einen Rückschlag hinnehmen. Aus gesundheitlichen Gründen wird uns Frank Heinisch zukünftig leider nicht mehr als Trainer zur Verfügung stehen können. Wir bedauern das sehr und wünschen Frank natürlich an erster Stelle alles Gute und gute Besserung! Wir möchten uns bei ihm für die Unterstützung in den letzten beiden Jahren bedanken. Leider war es ihm durch die beiden

Abschiedsspiel unserer Nummer 3 - Tino Kaiser

Mit dem Kreispokal-Spiel am 09.10.2021 gegen die Spielgemeinschaft Hermsdorf/Bad Klosterlausnitz war es soweit: unser langjähriger Mannschaftskapitän, unsere Nummer 3, Tino Kaiser spielte sein Abschiedsspiel für die Erste. Seine großen Leistungen für unseren Verein und unsere Herrenmannschaft würdigte auch der Fußball-Gott: tolles Wetter, große Zuschauerkulisse, spannendes und am Ende mit 3:2 Sieg unserer Grün-Weißen auch erfolgreiches Spiel boten einen angemessenen Rahmen. Wir haben vor dem Spiel mit Tino auf seine bisherigen

SG SV Grün-Weiß Tanna – SG SV Hermsdorf 3:2 (1:1)

Von der Papierform her nahm der aktuelle Zweite der Kreisoberliga die Favoritenrolle ein, doch im Spielverlauf war davon so gut wie nichts zu sehen. Dagegen präsentierten sich die Grün-Weißen, die vor dem Spiel ihren langjährigen Kapitän Tino Kaiser würdig verabschiedeten, als kampfstarke und geschlossene Einheit, diktierten vor knapp 100 Zuschauern vor allem vor der Pause das Geschehen und hätten bis dahin klar in Führung liegen können. Bereits in der 1.

Kirmes, Pokalkracher, Abschied!

Es gibt wenig Gründe am Kirmessamstag nicht ins Wettera-Stadion zu kommen. Zunächst empfangen wir den Tabellenzweiten der Kreisoberliga in der 2. Runde des Kreispokals. Nach dem verdienten Unentschieden vergangene Woche gegen den Spitzenreiter aus Oppurg wollen wir auch diese Woche eine ansprechende Leistung zeigen und schielen ein bisschen auf die Sensation! Dabei hoffen wir natürlich auf zahlreiche Unterstützung. Wem das aber noch nicht Grund genug ist , um vorbei zu

Tanna - Oppurg 1:1

In einem bis zum Schluss spannenden Spiel trennte sich der Gastgeber aus Tanna gegen TSV Oppurg, die als Tabellenführer anreisten,leistungsgerecht 1-1 unentschieden. Oppurg bestimmte in der Anfangsphase die Partie und wurde auch immer wieder gefährlich, doch unsere Mannschaft konnte die druckvolle Anfangsphase der Gäste überstehen. Mit zunehmender Spielzeit übernahm mehr und mehr unsere Mannschaft das Zepter und konnte so immer wieder gefährlich werden, aber ohne dabei richtig zwingend zu werden.

Tanna - Oppurg

Am Samstag empfängt unsere 1. Mannschaft den Spitzenreiter aus Oppurg. Unsere Gäste stehen derzeit mit 9 Punkten aus 4 Spielen auf Platz 1 und kommen mit einem 3-1 Heimsieg gegen Ranis im Rücken ins Wetterastadion. Für uns wird es entscheidend, wie wir nach dem spielfreien Wochenende in den Rhythmus kommen und wie wir das erfahrene Duo Bockner/Rein in den Griff bekommen. Unsere Mannschaft liegt derzeit mit 6 Punkten aus 3

SG Wernesgrün/Schönheide - SG Mühltroff/Tanna 1:5 (0:4)

Einen erfolgreichen Saisonstart in der Vogtlandklasse feierten die Frauen der SG Mühltroff/Tanna, die sich nach einer überlegen geführten Partie auch in der Höhe verdient durchsetzten. Dabei spielte ihnen die frühe Führung (3.) durch einen abgefälschten Schuss von Joan Sobanic in die Karten. In der Folge drückte die Goj-Elf auf den zweiten Treffer, den Julia Weiß nach Zuspiel von Ina Zypro erzielte. Ina Zypro war es dann, die mit einem Doppelpack

SG SV Grün-Weiß Tanna – SV Blau-Weiß 90 Neustadt II 0:2 (0:1)

Eine bestens besetzte und ausgepuffte Neustädter Mannschaft konnte ohne zu glänzen verdient die drei Punkte entführen. Die Blau-Weißen besaßen von Beginn an die größere Spiel- und Ballkontrolle, doch es dauerte bis zur 19. Minute ehe sie den ersten gefährlichen Akzent setzten. Ein Solo von Simon wurde im letzten Moment von den Grün-Weißen geklärt. Auf der anderen Seite hatten zuvor die auf Konter lauernden Tannaer den ersten guten Ansatz, doch nach

SV Moßbach II – SG SV Grün-Weiß Tanna 2:3 (2:2)

Die Grün-Weißen entführten nicht unverdient den Dreier aus Moßbach, der aber am seidenen Faden hing. Die Heinisch-Elf übernahm nach einer Abtastphase zunächst die Spielkontrolle, war bissiger in den Zweikämpfen und hatte die besseren Ansätze. Wurde ein Golditz-Treffer wegen Abseits nicht anerkannt, scheiterte nach einer Golditz-Ecke zunächst Fiebig per Kopf am Keeper, doch der gerade eingewechselte Eisenschmidt traf im Nachschuss zur Führung (16.), die wenig später aus dem Gewühl heraus Fiebig