SG Tanna/Unterkoskau I

Winterjacken für die 1. Mannschaft

Pünktlich zur kalten Jahreszeit wurde der Kader der ersten Männermannschaft und einige Nachwuchstrainer mit warmen Winterjacken ausgestattet. So ist auch bei minusgraden ein einheitliches Auftreten garantiert. Ein riesiges Dankeschön geht an dieser Stelle an unseren Hauptsponsor Gealan, der die Kosten komplett übernommen hat!

SG Mühltroff/Tanna - BC Erlbach 1:2 (0:1)

Frauen Knappe Niederlage Nach vier Siegen in Folge musste sich die SG wieder einmal geschlagen geben. Am Ende stand eine knappe Niederlage zu Buche, wobei bei etwas Glück auch ein Remis möglich gewesen wäre. Trotzdem zogen sich die Grün-Weißen achtbar aus der Affäre. Insgesamt geht aber der Sieg der Erlbacherinnen in Ordnung, die gut starteten und die Heimelf sofort unter Druck setzten. Aber die sehr gut stehende und konzentriert spielende

SV Blau-Weiß Neustadt - SG SV Grün-Weiß Tanna 0:2 (0:0)

Verdienter Sieg Die Grün-Weißen konnten das Duell bei der Landesklassenreserve verdient für sich entschieden. Vor allem der Defensivverbund der Kaiser-Elf zeigte sich stabiler als zuletzt und war die Grundlage für den Dreier. Bereits in der 2. Minute lag die Führung der Gäste in der Luft. Eine Woydt-Ecke kommt zum freistehenden Müller, doch aus dem Rückraum jagte er den Ball übers Tor. Ansonsten war es bis zur Pause ein chancenarmes Spiel,

Tanna - Oppurg 2-4 (1-3)

Anlässlich zur Kirmes in Unterkoskau, trugen wir unser letztes Heimspiel des Kalenderjahres in Unterkoskau aus. Nach unserem Sieg gegen Ebersdorf wollten wir nachlegen und den nächsten Dreier folgen lassen und gingen motiviert ins Spiel, doch von Beginn an merkten wir, dass Oppurg ein Gegner ist, der nichts zu verschenken hat. Die Gäste erwiesen sich übers  gesamte Spiel als die robustere und zweikampfstärkere Mannschaft und ließ uns nur schwer ins Spiel

SG SV Grün-Weiß Tanna -  SV 1990 Ebersdorf 5:2 (2:1)

Tanna müht sich zum Sieg Die individuelle Stärken von Kaiser, Kohl und Gebhardt sowie der bestens aufgelegte Schnedermann im Tor bescherten den Grün-Weißen den am Ende deutlichen aber insgesamt mühevollen Sieg. Dabei begannen die Tannaer druckvoll und hatten einen Start nach Maß. Nach einer Gebhardt-Ecke erzielte Kaiser per Kopf die frühe Führung. Doch diese gute Anfangsphase erwies sich nur als kurzes Strohfeuer, brachte dieser Treffer keine Sicherheit im Spiel der

SG VfR Bad Lobenstein II -  SG SV Grün-Weiß Tanna 5:1 (3:0)

Tanna enttäuscht auf ganzer Linie Die Landesklassenreserve konnte das Duell klar und verdient für sich entscheiden. Dementsprechend zeigte sich Tannas Spielertrainer Tino Kaiser enttäuscht. „Wir haben taktisch schlecht verteidigt, hatten zu viele Fehler im Spielaufbau und haben wieder die Tore zu leicht bekommen“. Dagegen war VfR-Trainer Daniel Schilling nach dem Spiel mehr als zufrieden. „Unser Matchplan, das Zentrum eng halten, ist voll aufgegangen. Wir haben das Spiel beherrscht, nichts zugelassen,

SG SV Grün-Weiß Tanna -  SV Fortuna Gefell 2:2 (1:1)

Die Grün-Weißen geben Dreier aus der Hand Die Grün-Weißen begannen dynamisch, druckvoll und gingen früh in Führung. Nachdem der freistehende Steinig nach einer Ecke eine Kopfballchance nicht nutzen konnte, machte er es wenig später besser und konnte nach Ablage von Dietrich Torwart Reinhardt mit einem Flachschuss überwinden. Fast hätte Müller per Kopf nach einer Ecke nachgelegt, doch Gefells Keeper war auf dem Posten. Doch das Spiel der Kaiser-Elf verflachte ab

Tanna - Gefell

  Am Samstag empfängt unsere Mannschaft die Fortuna aus Gefell. Die Fortuna steht derzeit auf dem 13. Platz der Tabelle und konnte im letzten Spiel gegen Ebersdorf nichts Zählbares mitnehmen.  Nach dem emotionalen Kirmessieg gegen Oetersdorf (2:1)  gilt es auch in diesem Derby die Oberhand zu behalten.  Anstoß ist um 15:00 Uhr.  Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung, denn zum „Derby!“ zählt jeder Zuschauer!  Bis dahin – Sport frei!

SG SV Grün-Weiß Tanna -  LSV 49 Oettersdorf 2:1 (1:0)

Zwei Lichtblicke genügten Tanna zum Sieg Zwei Lichtblicke und auch das nötige Glück genügten den Grün-Weißen, um in einer spielerisch mäßigen und chancenarmen Partie, den Platz als Sieger zu verlassen. Zum einen als Steinig in der 20. Minute den „Hammer“ rausholte, als er nach einer weiten Flanke von Jakob Thrum den Ball mit einer herrlichen Direktabnahme ins obere lange Eck jagte. Und zum anderen, als sich Kaiser nach einer Golditz-Ecke

SG SV Grün-Weiß Tanna - FSV 1999 Remptendorf 4:3 (2:0)

Da führten die Grün-Weißen bereits mit drei Toren Vorsprung, spielten in den letzten 30 Minuten nach der Ampelkarte für Linke sogar in Überzahl und mussten am Ende froh sein, dass die Gäste erst zu spät aufwachten. Dabei begann die Kaiser-Elf druckvoll, zielstrebig und hatte in den ersten 15 Minuten alles im Griff. Nachdem Golditz mit der ersten Großchance an Keeper Wolf scheiterte, markierte Gebhardt nach einem Solo die Führung. Doch