1. Herrenmannschaft

Kämpferisch bis zum Schluss!

SV Grün-Weiß Tanna – SV 08 Rothenstein 2:4 (1:1) Die Grün-Weißen lieferten den favorisierten Rothensteinern bis zum Schlusspfiff einen leidenschaftlichen Kampf, doch sie konnten sich dafür nicht belohnen. Am Ende jubelte der neue Tabellenführer, der mehr als erleichtert war über diesen Dreier. Das der SV 08 den Platz als Sieger verließ, hatte er seiner individuellen technischen Klasse bei den entscheidenden Toren zu verdanken. Den besseren Start hatten die Platzherren, die

Klasse Aufholjagd!

SV Grün-Weiß Tanna – SG Kürbitz 4:4 (1:3) Eine Woche vor dem Rückrundenstart gegen Rothenstein ist die Generalprobe der Grün-Weißen nur teilweise geglückt. Gegen den Vogtlandklassisten kamen die Platzherren über ein Remis nicht hinaus und offenbarten erneut im Defensivverbund einige Lücken. Viel zu leicht kamen die spielerisch guten Gäste zu ihren Treffern bis zur Pause durch Seyfarth, Hertel und Gork, die die Abwehrschwächen und Fehler im Aufbauspiel der Kohl-Elf konsequent

Rückrundenstart schon am Freitag, 23.02.

Nach 12-wöchiger Winterpause geht es nun für unsere Erste einen Tag früher als geplant mit dem Rückrundenauftakt im Heimspiel gegen den SV 08 Rothenstein los. Aufgrund eines Trauerfalls in den Reihen unserer Gäste wurde das Spiel von Samstag auf Freitag, 23.02., vorgezogen. Anstoß ist um 18.30 Uhr. Der Tabellenstand unter‘m Strich der Hinrunde stellt unsere Trainer Michael Kohl und Paul Schnedermann sicher zufrieden. Die junge und seit 2018 Kreisoberliga-unerfahrene Mannschaft

Sieg in Vorbereitung auf die Rückrunde!

SV Grün-Weiß Tanna – FSV Berga 3:2 (1:1) Gegen einen gut dagegen haltenden Kreisligisten konnten sich die Grün-Weißen unterm Strich verdient durchsetzen. Die Kohl-Elf hatte aber Anlaufprobleme und nach einem Aufbaufehler ging der Gast durch Böse früh in Führung. Nach einer Viertelstunde kam aber Tanna besser ins Spiel, erarbeitete sich Feldvorteile und Chancen. Aber Rauh nach Vorarbeit von Rödel und Dietrich nach einer Ecke scheiterten an Torwart Jacob, ehe Dietrich

Im Viertelfinale gegen Jena-Zwätzen II

Im Rahmen des Hallen-Kreismeisterturniers der Freizeitliga wurden am vergangenen Sonntag auch die Partien der Viertelfinals im Kreispokal der Herren ausgelost. Für unsere Buben geht es gegen den Ligakontrahenten SV Jena-Zwätzen II. Im Hinrunden-Auswärtsspiel waren wir mit 4:1 deutlich unterlegen, nachdem die ersten 30 Minuten der Partie leider “verschlafen” wurden. Jetzt im Pokal kann es mit dessen bekanntermaßen eigenen Gesetzen anders laufen, zumal wir uns zwischenzeitlich weiter an das Kreisoberliga-Niveau aklimatisiert

Jahresrückblick | Abteilung Fußball, I. Männermannschaft

Ziel erreicht! Doch der nächste Schritt folgt. Nachdem wir die wohlverdiente Winterpause als Herbstmeister verbringen konnten, war die Motivation für das Fußballjahr 2023 bei allen Beteiligten spürbar. Mit breiter Brust gingen wir in die Rückrunde der Saison 22/23 und konnten so auch die beiden Vorbereitungsspiele für uns entscheiden. Diese Erfolge gaben zusätzliche Motivation für die bevorstehende Rückrunde der Saison 22/23 und zum ersten Mal wurde der Gedanke vom Aufstieg ausgesprochen.

In letzter Minute gedreht!

SV Grün-Weiß Tanna – SV Lobeda 77 2:1 (0:1) Das einzige Kreisoberligaduell im Pokal-Achtelfinale konnten die Tannaer insgesamt verdient für sich entscheiden. In einer kampfbetonten Partie hatten die Gäste die erste Chance, doch Szudra scheiterte an Torwart Schnedermann (15.). Danach begann eine starke Viertelstunde der Tannaer. Doch nach einer Dietrich-Flanke setzte Woydt völlig freistehend einen Kopfball übers Tor, lenkte Torwart Ochs einen Gebhardt-Schuss über die Latte, wurde ein Abschluss von

Ab in die letzten Spiele vor der Winterpause!

SV Grün-Weiß Tanna – FC Chemie Triptis 1:4 (1:1)Das Duell der Aufsteiger konnten die Chemiker verdient für sich entscheiden. Die Gäste waren gefährlicher,strahlten mehr Ballsicherheit aus und waren bissiger in den Zweikämpfen, vor allem bei den zweiten Bällen.Gleich nach wenigen Sekunden hätte es Strafstoß für die Gäste geben können, doch der Pfiff blieb aus.Stattdessen hatten die zunächst gut dagegen haltenden Grün-Weißen die erste Chance durch Woydt, der aberfreistehend verzog, doch

Keine Punkte aus Camburg

SV Eintracht Camburg – SV Grün-Weiß Tanna 1:0 (1:0) Tannas Trainer Michael Kohl ärgerte sich nach dem Spiel, dass seine Elf nichts zählbares mitgenommen und sich für eine starke Mannschaftsleistung nicht belohnt hat. „Ein Punkt wäre möglich gewesen und wäre nicht unverdient. Aber auch Camburg hatte seine Möglichkeiten. Insgesamt geht aber der Camburger Sieg in Ordnung“. In einer kampfbetonten Partie versteckten sich die Grün-Weißen nicht und lieferten dem Favoriten einen

Leider kein Sieg zur Kosker Kirmes!

SV Grün-Weiß Tanna – Post SV Jena 0:2 (0:0) Nach zwei Siegen kassierten die Grün-Weißen wieder eine Niederlage gegen eine Jenaer Mannschaft, die in einigen Phasen ihr spielerisches Potential andeutete, vor allem in den entscheidenden Szenen. Sie setzte gleich zu Beginn durch Luck per Kopf einen Akzent, der wenig später die erste zwingende Chance liegen ließ. Tanna hielt kämpferisch dagegen, hatte durch Großers Kopfball nach einem Freistoß den ersten guten