SG Tanna/Unterkoskau I

Testspiel  Hohndorf - Tanna

Die Gastgeber, in der KOL Greiz spielend, siegten in einer kurzweiligen Partie aufgrund eines klaren Chancenplus in der ersten Halbzeit. Unsere Mannschaft, in der viele junge Spieler ihr Debüt gaben, konnte hingegen nach der Pause gut überzeugen. Der Gastgeber attackierte früh. Nichts desto trotz konnten wir mit unserem ersten Angriff durch einen überlegten Heber von Golditz in Führung gehen. Danach spielte nur noch die Heimelf. Zu viele Fehler im Spielaufbau

Arbeitseinsatz in den Kabinen

Heute widmeten sich einige Spieler der Gestaltung der Kabinen in der Tannaer Turnhalle. Um in den steril wirkenden Kabinen ein wenig Leben und Vereinsidentität einzuhauchen, brachten sie Spruchbänder mit dem Motto: “Treu dem Sport, treu dem Verein.“ und das Vereinslogo an. Wir hoffen das die Grafiken nicht nur einen optischen Zweck erfüllen, sondern auch zur Motivation der Spieler unseres Vereins beitragen. Ein besonderer Dank gilt bei dieser Aktion Markus Woyd,

Arbeitseinsatz während der Vorbereitung

Am Mittwoch fand im Tanner Wetterastadion ein Arbeitseinsatz statt. Dieser diente vorallem dazu, den stark verschlissenen 5-Meter-Raum zu reparieren. Die vielen freiwilligen Helfer der 1. Mannschaft trugen dazu die Rasennarbe ab und verlegten neue Stücke des grünen Geläufs. Nun stehen 3 Wochen Ruhe für die Strafräume an damit der frisch aufgesetzte Rasen sicher verwachsen kann. Allen Helfer sei an dieser Stelle noch einmal für ihren Einsatz gedankt.

SG SV Grün-Weiß Tanna - FV Rodatal Zöllnitz 2:1 (1:0)

Versöhnlicher Saisonabschluss Tanna. Mit einer kämpferisch engagierten Leistung konnte die SG Tanna zum Saisonabschluss noch einmal einen Sieg einfahren, der unterm Strich verdient war. Die Grün-Weißen kamen besser in die Partie, da sie in den ersten 30 Minuten präsenter in den Zweikämpfen waren. Nachdem Golditz und Fiebig die ersten Torannäherungen hatten, erzielte die Kaiser-Elf in der 19. Minute die verdiente Führung. Müller setzte sich auf der rechten Seite durch, passte

SG SV Elstertal Silbitz II - SG SV Grün-Weiß Tanna 3:1 (1:0)

Niederlage trotz Chancenvorteile Silbitz. Obwohl die Grün-Weißen Chancenvorteile besaßen, verließ erneut der Gegner den Platz als Sieger. Die Partie war ein Spiegelbild der ganzen Saison und zeigte warum die SG den zweitschwächsten Angriff hat und damit im Tabellenkeller steht. Die Kaiser-Elf hatte von Beginn an mehr vom Spiel und bereits in der Anfangsphase beste Chancen. Nach einer Ecke von Priesnitz scheiterte Kaiser per Kopf an Keeper Froh, der auch in

SG SV Grün-Weiß Tanna - FC Thüringen Jena 0:1 (0:0)

Unnötige Niederlage Tanna. Obwohl die Kaiser-Elf von Beginn an eine engagierte Leistung zeigte und sich über weite Strecken zweikampfstark präsentierte, setzte es am Ende wieder eine Niederlage. Und diese war völlig unnötig. Zum einen präsentierte sich der FC Thüringen nicht als spielerisch übermächtiger Gegner und zum anderen ließen die Grün-Weißen ihre Chancen fahrlässig liegen und beim vermeidbaren Gegentor ließen sie die letzte Konsequenz vermissen. Die erste Chance in einer ausgeglichenen

SV Eintracht Camburg - SG SV Grün-Weiß Tanna 5:2 (2:2)

Gut mitgehalten, aber wieder verloren Camburg. Wieder hielten die Grün-Weißen über weite Strecken gut mit und hatten ihre Chancen, aber die Unentschlossenheit vorm Tor und Konzentrationsschwächen im Defensivverbund führten wieder zur Niederlage. Die Kaiser-Elf kam besser ins Spiel und hatte bereits in der 3. Minute die Führung auf dem Fuß, doch nach einer Ecke von Priesnitz verfehlte Müller mit einer Direktabnahme knapp das Tor. Auf der anderen Seite trat Ullner

SG SV Grün-Weiß Tanna - FSV Schleiz II 1:0 (1:0)

Tobias Golditz entscheidet Kellerduell Tanna. Für die Grün-Weißen war es nach zehn sieglosen Spielen im Jahr 2018 nicht nur der erste Sieg, sondern sie wahrten durch diesen Dreier auch ihre Chancen auf den Klassenerhalt. Torschütze des Tages war Golditz, der in der 28. Minute den Ball über die Linie drückte, nachdem Kohl mit einem langen Pass Gebhardt und dieser Golditz bediente. Man merkte beiden Mannschaften die Unsicherheit an, denn spielerisch

SG TSV 1860 Ranis - SG SV Grün-Weiß Tanna 4:1 (2:1)  

Tanna kann wieder nicht punkten Im Kampf um den Klassenerhalt konnten die Grün-Weißen wieder nicht punkten und mussten sich am Ende klar geschlagen geben. Vom Ergebnis her war es eine eindeutige Sache, von den Spiel- und Chancenanteilen aber nicht. Aber die Kaiser-Elf konnte speziell vor der Pause ihre Chancen nicht nutzen, während die Burgstädter konsequenter im Abschluss waren und die Gäste-Fehler eiskalt bestraften. Die erste gute Möglichkeit in einem relativ

SV Jenapharm - SG SV Grün-Weiß Tanna 9:0 (2:0)

Keine Gegenwehr nach der Pause Jena. Angesichts der letzten Ergebnisse reisten die Grün-Weißen nicht gerade mit großem Selbstvertrauen nach Jena. Dennoch wollten sich die Grün-Weißen beim Favoriten achtbar aus der Affäre ziehen. Dies gelang aber nur vor der Pause. Denn im zweiten Abschnitt brachen bei der Kaiser-Elf erneut alle Dämme. Dabei hielt die SG im ersten Abschnitt noch gut dagegen. Die Kaiser-Elf stand tief, kompakt und setzte auf Konter. Diese