Alte Herren

Rückblick auf das Spieljahr der Alten Herren der SG Tanna/Oettersdorf

Im Spieljahr 2018 konnten die Alten Herren der SG Tanna/Oettersdorf zwar mehr Siege als Niederlagen einfahren, doch die Bilanz fällt im Gegensatz der vergangenen Jahre eher durchwachsen aus. Vor allem nach der Sommerpause wechselten sich Siege und Niederlagen stetig ab und auch bei der Thüringer Hallenmeisterschaft konnte man nicht an die Erfolge der Vergangenheit anknüpfen. Trotzdem erwiesen sich die Grün-Weißen wieder als ein zuverlässiger Partner für die Vereine der Region.

SG Tanna/Oettersdorf -  SG Langenwetzendorf/Daßlitz 5:3 (1:1)

Alte Herren Das letzte Spiel in diesem Jahr konnte die SG Tanna noch einmal siegreich gestalten. Die Grün-Weißen behielten aufgrund der Steigerung nach der Pause und durch die bessere Chancenverwertung verdient die Oberhand, hatten aber im ersten Abschnitt große Probleme mit den spiel- und ballsicheren Gästen, die zunächst das Geschehen bestimmten. Folgerichtig das 0:1 nach einem schönen Doppelpass (10.). Die Platzherren zwar bemüht, doch viele Fehlpässe und Ungenauigkeiten prägten ihr

SV Bobenneukirchen - SG Tanna/Oettersdorf 1:3 (0:2)

Alte Herren Die Grün-Weißen begannen druckvoll, bestimmten in den ersten 20 Minuten klar die Szenerie und gingen folgerichtig durch zwei Tore von Steudel mit 2:0 in Führung. Die Führung hätte zu diesem Zeitpunkt noch höher ausfallen können, aber weitere zahlreiche erstklassige Chancen konnten nicht genutzt werden. Doch nach dieser starken Phase der SG brachte die Heimmannschaft neue Kräfte und fortan kippte die Partie. Nun waren die Vogtländer die tonangebende Mannschaft

SG EBC Greiz - SG Tanna/Oettersdorf 5:2 (2:1)

Alte Herren Das Ergebnis entspricht nicht dem Spielverlauf. Obwohl Greiz die spieltechnisch bessere Elf war, wäre ein Remis für die Grün-Weißen verdient gewesen, doch sie ließen erneut beste Möglichkeiten im Spielverlauf liegen. Anders die Platzherren, die konsequent die Fehler und Nachlässigkeiten der Oberländer bestraften. Die SG Tanna begann gut, war in den ersten 30 Minuten die bessere Mansnchaft. Folgerichtig die Führung durch Steudel, der eine schöne Kombination über Maurer und

SG Tanna/Oettersdorf - VfB Pausa 4:2 (1:2)

Alte Herren Mit einem Kraftakt hat die SG Tanna eine Niederlage abgewendet und einen 0:2 Rückstand noch in einen Sieg umgewandelt. Nach einem Sieg sah es aber lange Zeit nicht aus. Die Platzherren hatten zwar von Beginn an mehr Ballbesitz, aber es lief so gut wie nichts zusammen. So waren zwingende Chancen kaum vorhanden. Dazu offenbarte Tannas Defensive große Lücken und zeigte sich zweikampfschwach. Mit dem 0:2 jeweils nach Kontern

SV Neundorf - SG Tanna/Oettersdorf 3:1 (1:0)

Alte Herren Die Leistungen und Ergebnisse der SG Tanna sind zur Zeit sehr wechselhaft. Nach dem Sieg in der Vorwoche gegen die SG Knau mussten die Grün-Weißen beim SV Neundorf die zweite Niederlage nach der Sommerpause hinnehmen. Danach sah es zunächst nicht aus. Denn in einer ausgeglichenen Partie hatten die Grün-Weißen zwei gute Chancen, um in Führung zu gehen. Stattdessen gerieten die Gäste etwas unglücklich kurz vor der Halbzeit in

SG Tanna/Oettersdorf - SG Knau 3:1 (2:0)  

Alte Herren Gegen die in Unterzahl angetretenen Gäste war zwar die SG Tanna von Beginn an optisch überlegen, tat sich aber gegen die dicht gestaffelte und von Libero Borde gut organisierte Abwehr schwer. Dazu fehlte oft der letzte Pass. Nachdem Rene Scheffel mit einer ersten Chance am Keeper scheiterte, war er in der 20. Minute erfolgreicher und traf nach Vorlage von Danny Sachs aus Nahdistanz. Zehn Minuten später war es

SG Tanna/Oettersdorf - SV Blau-Weiß Neustadt 0:1 (0:0)

Alte Herren Im ersten Spiel nach der Sommerpause mussten sich die Grün-Weißen knapp geschlagen geben. Torschütze für die Blau-Weißen war Scheuerl in der 55. Minute. Ansonsten war die Partie weitestgehend ausgeglichen. Zwingende Chancen auf beiden Seiten waren dünn gesät, auch ein Verdienst beider Abwehrreihen. Nach dem Rückstand versuchten zwar die Platzherren alles, um zum Ausgleich zu kommen, der auch verdient gewesen wäre, doch es fehlte die Entschlossenheit vorm Tor und

SG Tanna/Oettersdorf - SV Köditz 8:1 (4:0)

Alte Herren Im letzten Spiel vor der Sommerpause konnte die SG noch einmal einen klaren Sieg einfahren. Dabei präsentierten sich die Grün-Weißen vor allem vor der Pause in Spiel- und insgesamt in Torlaune. Aber auch die Gäste versteckten sich nicht und spielten gefällig mit, doch große Torgefahr konnten sie bis auf wenige Ausnahmen kaum ausstrahlen. Anders die Platzherren, die von Beginn an aufs Tempo drückten, spielerisch sich gegenüber der Vorwoche

SG Tanna/Oettersdorf - FC Chemie Triptis 3:3 (1:2)

Alte Herren Gerechtes Unentschieden Das Unentschieden war am Ende gerecht. Die Gäste stellten sich als eine technisch gute und spielstarke Mannschaft vor und waren vor der Pause das bessere Team. Dagegen zeigte sich die SG zunächst unkonzentriert und leistete sich viele Ballverluste. Solch ein unnötiger Ballverlust leitete die Führung der Triptiser in der 10. Minute ein. Hoffnung bei den Platzherren keimte nur fünf Minuten später auf. Nach einer guten Kombination