Alte Herren

SG Tanna/Oettersdorf - SV Köditz 8:1 (4:0)

Alte Herren Im letzten Spiel vor der Sommerpause konnte die SG noch einmal einen klaren Sieg einfahren. Dabei präsentierten sich die Grün-Weißen vor allem vor der Pause in Spiel- und insgesamt in Torlaune. Aber auch die Gäste versteckten sich nicht und spielten gefällig mit, doch große Torgefahr konnten sie bis auf wenige Ausnahmen kaum ausstrahlen. Anders die Platzherren, die von Beginn an aufs Tempo drückten, spielerisch sich gegenüber der Vorwoche

SG Tanna/Oettersdorf - FC Chemie Triptis 3:3 (1:2)

Alte Herren Gerechtes Unentschieden Das Unentschieden war am Ende gerecht. Die Gäste stellten sich als eine technisch gute und spielstarke Mannschaft vor und waren vor der Pause das bessere Team. Dagegen zeigte sich die SG zunächst unkonzentriert und leistete sich viele Ballverluste. Solch ein unnötiger Ballverlust leitete die Führung der Triptiser in der 10. Minute ein. Hoffnung bei den Platzherren keimte nur fünf Minuten später auf. Nach einer guten Kombination

  SV Fortuna Gefell - SG Tanna/Oettersdorf 0:2 (0:0)

Alte Herren Sieg ohne Glanz Unterm Strich siegte die SG Tanna verdient, doch sie versprühte dabei keinen Glanz. Obwohl die Grün-Weißen von Beginn an mehr Spielanteile und Ballbesitz besaßen, konnten sie daraus kein Kapital schlagen. Zu ungenau waren die Abschlüsse oder Hereingaben. Dazu war das Spiel der Gäste zu engmaschig angelegt, sodass die kompakt stehenden Gefeller meist klären konnten. Die besten Chancen für die SG hatten Steudel (16.), der im

SG Tanna/Oettersdorf - SG VfR Bad Lobenstein 3:0 (2:0)  

Alte Herren Muntere Partie gewinnt Tanna verdient Nach der Niederlage in Lehesten fanden die Grün-Weißen wieder in die Erfolgsspur zurück und konnten in einer munteren Partie aufgrund der etwas größeren Effektivität einen verdienten Sieg einfahren. Vor allem vor der Pause hatten beide Mannschaften eine Vielzahl an Möglichkeiten und die Partie hätte zu diesem Zeitpunkt auch 5:5 stehen können. Die Platzherren erwischten den besseren Start. Nach Flanke von Rene Scheffel erzielte

SV Glückauf Lehesten - SG Tanna/Oettersdorf 3:1

Alte Herren Verdiente Niederlage Nach langer Zeit mussten sich die Alten Herren wieder geschlagen geben. In Lehesten bezogen die Grün-Weißen eine verdiente Niederlage nach einem insgesamt schwachen Spiel. Das Spiel der Gäste war von vielen Unsicherheiten und Abspielfehlern in allen Mannschaftsteilen geprägt. Dazu kam noch eine schwache Chancenverwertung. Denn einige Möglichkeiten wurden im Spielverlauf kläglich vergeben. Die Partie begann alles andere als vielversprechend, denn ein Selbsttor brachte Lehesten in Führung.

SG Tanna/Oettersdorf - Langenwolschendorfer Kickers 2:2 (1:1)

Alte Herren SG Tanna/Oettersdorf – Langenwolschendorfer Kickers 2:2 (1:1) Erst kurz vor Schluss konnte die SG die sich anbahnende Niederlage noch abwenden und ausgleichen. Einen Freistoß von Stankowski köpfte Marco Kaiser unhaltbar ein. Insgesamt ist der Spielausgang gerecht. Obwohl die Gäste über weite Strecken den gepflegteren Ball spielten und die besseren Chancen besaßen. Die SG hielt zwar dagegen, doch der Finalpass kam meist nicht an oder es fehlten die spielerischen

SG Tanna/Oettersdorf - TSV Gahma 8:2 (3:0)

Alte Herren Die Alten Herren der SG Tanna starteten erfolgreich ins Spieljahr 2018 und konnten zum Auftakt die Gäste aus Gahma klar besiegen. Es dauerte aber bis zur 25. Minute bevor Lang nach Zuspiel von Süß die Führung erzielte. Als Steudel nach Foul an Maurer per Strafstoß und mit einem Schuss in den Winkel auf 3:0 erhöhte, war die Partie vorentschieden, obwohl die Gäste, bei denen SG-Stürmer Stankowski aushalf, sich

Thüringer Hallenmeisterschaft Alte Herren Ü 55 in Bad Salzungen

SG Tanna/Oettersdorf/Gräfenwarth verpasst Podest Bad Salzungen. Nachdem die SG Tanna/Oettersdorf/Gräfenwarth in den letzten vier Jahren bei der Hallenlandesmeisterschaft der Alten Herren Ü 55 immer Medaillenränge belegte, verpasste die Spielgemeinschaft diesmal in Bad Salzungen das Podest. Die Mannschaft um Horst Knoll, Andreas Fritz, Peter Orlamünder, Frank Stöhr, Herbert Kirsch, Dieter Zapf, Ingolf Hein und Jürgen Sachs musste sich im Kampf um die Hallenkrone Thüringens diesmal mit Platz 5 begnügen. Gleich der

SG Tanna/Oettersdorf - SV Bobenneukirchen 8:2 (2:1)

Alte Herren Die Alten Herren der SG Tanna demonstrierten im letzten Spiel des Jahres noch einmal ihre Spielstärke und konnten nach einem Offensivspektakel gegen einen keineswegs enttäuschenden Gegner noch einmal einen klaren Sieg einfahren. Damit blieben die Grün-Weißen im Spieljahr 2017 ungeschlagen. Von Beginn an wog die Partie hin und her und es gab auf beiden Seiten Chancen über Chancen. Dabei waren aber die Möglichkeiten auf Tannaer Seite zahlreicher und

  SG Tanna/Oettersdorf - SG EBC-Greiz 3:1 (1:0)

Die Alten Herren der SG Tanna bleiben weiter ungeschlagen. Auch gegen die SG EBC-Greiz gaben sich die Grün-Weißen keine Blöße und siegten aufgrund der besseren Chancen verdient. Allerdings war der Erfolg hart erarbeitet, denn die Elsterberger-Greizer erwiesen sich als sehr ballsicher und verlangten der SG alles ab. Die erste Chance hatten auch die Gäste, doch in guter Position versprang ihnen der Ball. Doch in der Folge stand Tannas Defensive sehr