fussball

SG SV Grün-Weiß Tanna – SV Blau-Weiß 90 Neustadt II 0:2 (0:1)

Eine bestens besetzte und ausgepuffte Neustädter Mannschaft konnte ohne zu glänzen verdient die drei Punkte entführen. Die Blau-Weißen besaßen von Beginn an die größere Spiel- und Ballkontrolle, doch es dauerte bis zur 19. Minute ehe sie den ersten gefährlichen Akzent setzten. Ein Solo von Simon wurde im letzten Moment von den Grün-Weißen geklärt. Auf der anderen Seite hatten zuvor die auf Konter lauernden Tannaer den ersten guten Ansatz, doch nach

SV 1961 Lössau - SG SV Grün-Weiß Tanna II  0:5 (0:2)

Spielberichtaus heimsicht: Schon in der ersten Spielminute rettete der Pfosten für die ersatzgeschwächten Gastgeber. S.Ali lenkte Kesslers Schuss an diesen. Kurz danach machte es T.Kaiser besser für die hochfavorisierten Gäste und schob ein. Lössau bemühte sich um den Ausgleich, viel kam dabei aber nicht zustande. Ungenauigkeiten und die Tannaer Abwehr erstickten die Angriffsbemühungen. Auf der Gegenseite traf jetzt Kessler, T.Kaiser scheiterte per Kopf an der Latte(27.). Mehrfach hielt Lössaus Keeper

SV Moßbach II – SG SV Grün-Weiß Tanna 2:3 (2:2)

Die Grün-Weißen entführten nicht unverdient den Dreier aus Moßbach, der aber am seidenen Faden hing. Die Heinisch-Elf übernahm nach einer Abtastphase zunächst die Spielkontrolle, war bissiger in den Zweikämpfen und hatte die besseren Ansätze. Wurde ein Golditz-Treffer wegen Abseits nicht anerkannt, scheiterte nach einer Golditz-Ecke zunächst Fiebig per Kopf am Keeper, doch der gerade eingewechselte Eisenschmidt traf im Nachschuss zur Führung (16.), die wenig später aus dem Gewühl heraus Fiebig

TSV 1898 Neunhofen – SG SV Grün-Weiß Tanna 0:3 (0:0)

Verdient konnten sich die Grün-Weißen beim Kreisklassisten durchsetzen, aber sie benötigten eine gewisse Anlaufzeit. Zwar bestimmte die Heinisch-Elf von Beginn an das Geschehen, aber durch Abspielfehler verpufften oft gute Ansätze, so dass zunächst zwingende Chancen aus dem Spiel heraus fehlten. Gefährlich wurde es nur durch und nach Freistößen. So verfehlte ein Kopfball (14.) und die Versuche von Golditz (25.) und Gebhardt (28.) knapp das Ziel. Fast die kalte Dusche, als

SG Mühltroff/Tanna - SV Merkur Oelsnitz 2:3 (1:2)

Frauen SG Tanna – Oelsnitz Trotz der Niederlage war SG-Trainer Johannes Goy mit der Leistung seiner Mannschaft nicht unzufrieden. Seine Spielerinnen waren die bessere Mannschaft, aber die Gäste erwiesen sich etwas abgezockter vorm Tor. Aus Sicht der Grün-Weissen verlief das Spiel vielversprechend, denn Michelle Buse erzielte mit einem 20 Meter Flachschuss die Führung. Doch Kristin Fichtner drehte mit einem Doppelpack die Partie, als sie zweimal aus spitzen Winkel erfolgreich war.

Tanna - Pößneck ll

Endlich war es wieder soweit: Punktspiel in Tanna! Unseren Fans und unserer Mannschaft merkte man die Vorfreude an und sollten am Ende nicht enttäuscht werden, denn unsere Mannschaft konnte einen verdienten, aber hart erkämpften 2-1 Auftaktsieg einfahren! Wir waren vom Anstoß weg spielbestimmend und konnten über Golditz und Woydt immer wieder gefährlich werden, doch entweder kam der letzte Pass nicht oder wir übersahen den besser postierten Nebenmann . Auf der

SG Mühltroff/Tanna – SV Blau-Weiß 90 Neustadt 4:3 (2:2)

Tannas Frauen drehen unterhaltsame Partie Obwohl die Blau-Weißen in einer unterhaltsamen und ausgeglichenen Partie dreimal durch Stella Schneider in Führung lagen, gingen am Ende die Grün-Weißen als Siegerinnen vom Platz. Zum ersten Mal war Stella Schneider mit einem 20 Meter Schuss erfolgreich, den Isabelle Aust nach Querpass von Ina Zypro egalisierte. Als sich die SG in der Abwehr einige Fehlpässe leistete, schlug Stella Schneider erneut zu, die nach dem Ausgleich

1. FC Ranch Plauen – SG SV Grün-Weiß Tanna 3:3 (1:1)

In einem von beiden Mannschaften guten Spiel hatten die Grün-Weißen in der Summe die besseren Chancen, doch das Endergebnis ist gerecht, wie Tannas Trainer Frank Heinisch resümierte. Die in der 2. Kreisliga Vogtland spielenden Platzherren hatten den besseren Start und gingen durch Hensel in Führung, die Wolfram nach Vorarbeit von Golditz fast mit dem Halbzeitpfiff ausglich. Im zweiten Abschnitt unterlief der SG im Aufbau ein Fehler (50.) und war in

Hohndorfer SV – SG SV Grün-Weiß Tanna 0:2 (0:1)

Aus Sicht von Tannas Trainer Frank Heinisch war es ein gelungener Test, in dem sich die SG gegenüber der letzten Partie spielerisch steigerte und verdient den Platz als Sieger verließ. Die Grün-Weißen waren über weite Strecken dominant und hatten gute spielerische Ansätze. Die erste Chance hatte Kohl, dessen Freistoß der Keeper an die Latte lenkte. Die körperbetont spielenden Platzherren setzten auf Konter, doch die Schüsse wurden meist von Kohl und

SV Merkur Oelsnitz II – SG Grün-Weiß Tanna 8:0 (4:0)

Beim Vogtländischen Kreisligisten aus Oelsnitz kamen die Grün-Weißen tüchtig unter die Räder. Bereits bis zur Pause war die Partie entschieden. Bis dahin erzielte Liebich alle vier Tore, den die Gäste nicht unter Kontrolle bekamen. Im zweiten Abschnitt war zwar die SG um Schadensbegrenzung bemüht, kassierte aber stattdessen weitere vier Gegentore. Die Chance zum Ehrentreffer vergaben Golditz und Gebhardt. Man merkte über die gesamte Spielzeit an, dass die Merkur-Elf viel weiter