SV GW Tanna Frauen

Neue Trikots dank Sponsor Andreas Franz

Pünktlich zur zwischenzeitlich erfolgreich abgeschlossenen Rückrunde der laufenden Saison konnten sich unsere Frauen über neue Trikots freuen. Maßgeblich unterstützt wurde diese Investition durch die Fahrschule Andreas Franz durch einen hohen Geldbetrag. Wir möchten uns dafür ganz herzlich bei Andreas Franz bedanken.

Tannas Frauen in Torlaune

In zwei Testspielen präsentierten sich Tannas Fußballerinnen in Torlaune. Gegen den VfB Mühltroff behielten die Grün-Weißen mit 7:1 (3:0) klar die Oberhand. Allerdings fiel der Sieg zu hoch aus. Denn es war eine offene Partie mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Doch der VfB war vor dem Tor zu verspielt oder scheiterte an der starken Torfrau Annelie Sachs. Nur Jule Wyrobczyk fand die Lücke und erzielte beim Stand von 5:0

SG Mühltroff/Tanna -  SV Grün-Weiß Wernesgrün 4:0 (0:0)

Frauen Im letzten Saisonspiel konnten die Fußballerinnen der SG Mühltroff/Tanna noch einmal einen Sieg einfahren und belegten in der Schlusstabelle der Vogtlandklasse den 5. Platz. Doch sie taten sich schwer, hatten mehr Mühe als erwartet. Die Grün-Weißen hatten zwar von Beginn an optische Vorteile, doch sie konnten gegen den Tabellenvorletzten keinen Dauerdruck aufbauen. Sie vernachlässigten gegen eine kompakte Gäste-Abwehr das Spiel über die Außen und die Laufarbeit, dazu waren die

SG Neustadt/Großfriesen - SG Mühltroff/Tanna 2:0 (2:0)

Nach gegenseitigem Abtasten in den ersten 10 Minuten hatte die Goj-Elf in der Folge Chancenvorteile, konnte aber diese nicht in Treffer ummünzen. Stattdessen wie aus dem Nichts das 1:0 durch Linda Dörfler, die den Ball unhaltbar ins Tor ablenkte. Und in der 30. Minute konnte Michelle Steinert sogar auf 2:0 erhöhen. Auch im zweiten Abschnitt strahlten die Gäste die grössere Torgefahr aus, aber sie belohnten sich nicht. Entweder scheiterten sie

Frauen Vogtland-Kreisklasse

  SG Mühltroff/Tanna – SV Merkur Oelsnitz 2:2 (1:0)   Das Ergebnis gegen den Tabellendritten der Vogtland-Kreisklasse ist für die SG ehrenwert, spiegelt aber nicht den Spielverlauf wieder. Denn die Grün-Weißen dominierten von Beginn an die Partie und besaßen ein klares Chancenplus. So sprach auch Trainer Johannes Goj im Nachgang von „zwei verschenkten Punkten“. Auch die Gäste stuften für sich das Remis als glücklich ein. Allein Jule Wyrobczyk hätte in

FC Schönheide -  SG Mühltroff/Tanna 5:3 (3:2)

Frauen Vogtland-Kreisklasse     Mit einigen angeschlagenen Spielerinnen musste die SG die Partie bestreiten. „Dennoch haben wir uns achtbar geschlagen und haben über weite Strecken gut mitgehalten. Nach der Pause ließen aber die Kräfte nach. Schönheide war vorm Tor entschlossener und gewann somit insgesamt verdient“, so Trainer Johannes Goj. Dabei lag für die Grün-Weißen zumindest ein Remis in Reichweite, gingen sie doch zweimal in Führung. Bereits in der 3. Minute

SG Mühltroff/Tanna -  SV Eintracht Eichigt 6:0 (4:0)

Frauen „Wir haben sehr gut gespielt, hätten sogar noch höher gewinnen können. In der Abwehr standen wir sehr gut, ließen kaum was zu“, so ein zufriedener Trainer Johannes Goj. Der auch allen Grund dazu hatte, denn seine Elf legte einen furiosen Start hin. Bereits in der 5. Minute erzielte Franziska Hofmann mit einem Distanzschuss das 1:0. Julia Weiss ließ mit einem 20 Meter Freistoß für die überlegene Heimelf nur wenig

SV Coschütz -  SG Mühltroff/Tanna 1:1 (1:0)

Frauen Mit dem böigen Wind im Rücken konnten beide Mannschaften jeweils eine Halbzeit für sich verbuchen, so dass die Punkteteilung gerecht ist. Im ersten Abschnitt hatte Coschütz optische Vorteile, dass früh in Führung ging. Von der Grundlinie wurde unter Bedrägnis das Leder in die Mitte gespitzelt, wo Antje Bern freistsehend verwandelte. Ansonsten stand die SG-Abwehr gut und was aufs Tor kam war eine sichere Beute von Jule Wyrobczyk. Die beste

1. FC Greiz -  SG Mühltroff/Tanna 9:2 (4:0)

Frauen Greiz. Ersatzgeschwächt bestritt die SG den letzten Test vor Beginn der Rückrunde und musste sich dabei bei den höherklassigen Greizerinnen klar geschlagen geben. Bis zur Pause war die Partie schon entschieden, denn zu diesem Zeitpunkt führte die Heimelf bereits mit 4:0. Auch nach der Pause war der Torhunger der Heimelf noch nicht gestillt, die die Lücken in der Defensive der Gäste konsequent nutzte. Auf der anderen Seite hatte aber

Platz 8 für SG Mühltroff/Tanna

Bei der Vogtland-Hallenkreismeisterschaft der Frauen kam die SG Mühltroff/Tanna über Platz 8 nicht hinaus. Trotzdem war Trainer Johannes Goj nicht unzufrieden. „Wir waren nicht schlechter als die Gegner, mussten uns zweimal nur mit einem Tor Unterschied in der Vorrunde geschlagen geben.“ Gleich im ersten Spiel gegen Oelsnitz war die SG gleichwertig, zog aber dennoch mit 0:1 den Kürzeren. Gegen Post Plauen konnte die Goj-Elf ihre Überlegenheit trotz der Tore durch