SG Tanna/Unterkoskau II

Kirschkau - Tanna II

Ein zweikampfbetontes, zeitweise etwas hartes Match erwartete die Zuschauer in Kirschkau. Die zu dem Zeitpunkt tabellenzweiten aus Unterkoskau gaben direkt von Beginn an mehr oder weniger den Ton an und spielten sehr konzentriert und spielerisch stark. Nach 5 Minuten erzielte Staudt, der sich über rechts durchsetzte, das 0:1. In der Folge blieben die Gäste spielbestimmend, vergaben mehrere Hochkaräter. Eine Ecke von Eisenschmidt köpfte der freistehende Lang über die Latte, ein

SG Tanna/Unterkoskau II - SV Niederböhmersdorf 6:0 (4:0)

Im Spiel zweier in der neuen Saison noch ungeschlagenen Teams bezwang die SG die Mannen aus der Windmühlenarena unerwartet klar mit 6:0. Der Platz befand sich in einem gut bespielbaren Zustand, er hatte die 35 Liter Regen der Vortage gut verkraftet. Vor 40 Zuschauern gingen die Hausherren mit Schwung in die Partie und ließen den Gästen kaum Platz für einen geordneten Spielaufbau. Nach 10 Minuten traf Tino Kaiser, nach einem

SV Krölpa - SG Tanna/Unterkoskau II 0:2 (0:1)

Spielbericht der Heimelf: Der gut in die Saison gestartete SV Krölpa musste gegen die Tannaer Reserve die erste Saisonniederlage hinnehmen. Die Gäste aus Tanna gingen hochmotiviert ins Spiel und bestimmten die erste Spielhälfte nahezu nach Belieben. Krölpa, stark ersatzgeschwächt, beschränkte sich zumeist auf die Verteidigung und hatte Glück mit der schlechten Chancenverwertung der Gäste. Mit viel Tempo und Spielvermögen bestimmten die Gäste weitgehend das Spielgeschehen. Aber erst in der 26.

SG Tanna/Unterkoskau II - SV Güldequelle Löhma 2:2 (2:2)

Zum Heimauftakt der SG gab die Mannschaft von der Güldequelle aus Löhma ihre Visitenkarte in Unterkoskau ab. Vom Anpfiff weg nahm das Spiel Fahrt auf. Löhma hellwach und die Abwehr der Gastgeber noch unsortiert. Der Keeper der Heimsieben, Martin Stiller, musste zweimal Kopf und Kragen riskieren, um die Null zu halten. Nach und nach kamen die Hausherren etwas besser ins Spiel, taten sich aber schwer, die kompakte Verteidigung der Gäste

SG Görkwitz 63 - SG Tanna/Unterkoskau II  0:2 (0:1)

Spielbericht der Heimelf: Die Gäste fanden von Beginn an besser ins Spiel und gingen verdient durch eine Einzelleistung von Golditz, der sich durch die gesamte Abwehr tankte, in Führung. Darüber hinaus traf die Spielgemeinschaft nur das Gebälk der Hausherren. Auch Görkwitz besaß vielversprechende Chancen, die jedoch nicht genutzt werden konnten. Nach der Pause bestimmte zunächst Görkwitz das Geschehen auf dem Rasen. Auch ein weiteres Gegentor in der 35. Minute (J.

SV 1961 Lössau - SG Tanna/Unterkoskau II 0:6 (0:3)

Spielbericht der Gastgeber: Vor rund vierzig Zuschauern beim vorgezogenen Kirmesspiel, entschieden die Gäste durch ihre Effizienz die Partie schon bis zur Pause. Lössau zwar spielerisch verbessert, kam bis zum Tannaer Strafraum, dann fehlte es aber am Durchsetzungsvermögen. Nach dem Wechsel das Heimteam weiter bemüht, doch die Chancen und Tore gab es auf der anderen Seite. Tore: 0:1 T.Kaiser (6.), 0:2 Fiebig (7.), 0:3 Brendel (24.), 0:4 T.Kaiser (40.), 0:5 Machill

SG Tanna/Unterkoskau II - SV Blau-Weiß Auma II  2:2 (1:0)

Torfolge: 1:0 Robert Schmalfuß (12.), 1:1 Michael Prager (57.), 2:1 Tim Wittig (58.), 2:2 Steve Schlegel (60.) Zuschauer : 25 Bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt gingen die Hausherren in der 12. Minute durch Robert Schmalfuß in Führung. Die Blau-Weißen aus Auma hielten gut dagegen, konnten aber bis in die Schlußphase hinein nichts Zählbares erreichen. In die Pause ging es mit dem knappen Vorsprung für die Gastgeber. Erst in den

SV Krölpa vs. Tanna II

Am Sonntag kommt es zur zweiten Auflage des Spiels in dieser Saison. Zu Beginn der Hinrunde trafen wir schon einmal im Pokal auf Krölpa. Damals konnten wir das Spiel mit 4:2 gewinnen. Die Gastgeber, derzeit auf Rang 4 mit 13 Punkten, gewannen in Löhma letzte Woche mit 3:1. Vor 2 Wochen schlugen sie Hirschberg zu Hause mir 7:2. Die Kaiser Elf sollte also gewarnt sein. Wir brauchen uns aber keines

SG Tanna/Unterkoskau II - FC Chemie Triptis II 5:2 (3:0)

Bei guten äußeren Bedingungen entwickelte sich vor 30 Zuschauern ein zunächst ausgeglichenes Spiel, das ab der zehnten Minute richtig Fahrt aufnahm. Die Gastgeber gingen mit einem Doppelschlag in Führung. Einen von der Lattenunterkante zurückprallenden Ball versenkte Alex Fiebig per Kopf. Zwei Minuten später vollendete Daniel Hopf einen schön vorgetragenen Angriff flach ins linke Eck. Der nächste Aufreger war ein Elfmeter für Triptis, den aber der Keeper der Hausherren, Marco Kaiser,

Benefizspiel SV Tanna und LSV Oettersdorf

Am Freitagabend standen sich in Tanna in einem Benefizspiel zwei gemischte Mannschaften aus den beiden Männermannschaften und der Alten Herren der beiden Vereine SG SV Grün-Weiß Tanna und LSV 49 Oettersdorf gegenüber. Das Spiel endete 2:2 Unentschieden. Aber es stand nicht das Sportliche und das Ergebnis im Vordergrund, sondern  damit wurden die bei einem tragischen Verkehrsunfall schwer verletzten 2 Kinder des Sportfreundes Pascal Giptner aus Oettersdorf unterstützt. Bei diesem Unfall