SG Tanna/Unterkoskau II

SG Tanna/Unterkoskau II - SV Blau-Weiß Auma II  12:0 (6:0), Zuschauer : 45

Vor dem Kirmesspiel am Samstagnachmittag in Unterkoskau wurden die Kicker der SG neu eingekleidet und bedanken sich hiermit ganz herzlich bei den beiden Sponsoren ATT Achims Tank Transporte und RoWo Gerüstbau GmbH. Die Geschäftsführer Udo Tappert (ATT) und Ronny Wolf (RoWo) der beiden Firmen ließen es sich nicht nehmen, die Sachen persönlich zu übergeben und standen auch noch für ein Erinnerungsfoto bereit. Bei Sonnenschein und kühler Witterung startete das Spiel.

Blitzstart für unsere Zweite.

In einem fairen aber hart umkämpften Spiel gewinnen die Kleinfeldfreunde mit 4:3 gegen Niederböhmersdorf. Bereits in der 2. Spielminute setzt sich Tino Kaiser, nach einer Ullrich Ecke, im Kopfballduell am langen Pfosten durch und netzt ein. Wenige Minuten später, erobert Blobelt den Ball auf halbrechter Position, passt auf Kaiser, der direkt zu Ullrich durch steckt. Eben jener, hat das Auge und legt quer auf Blobelt. Das 2:0 (5.Min.) – wahrscheinlich

SG Tanna/Unterkoskau II - SV 61 Weira 5:1 (1:1)

Zuschauer: 40 Torfolge: 1:0 Tim Spranger (14.), 1:1 Patrick Müller (21.), 2:1 Tim Spranger (36.), 3:1 David Brendel (38.), 4:1 Jonas Blobelt (46.), 5:1 Tino Kaiser (55.) Nach 364 Tagen ohne Fußball in Unterkoskau war es am Nationalfeiertag wieder einmal soweit. Heimspiel für die SG Tanna/Unterkoskau II in der Kleinfeldliga. Die Gäste aus Weira gaben erstmals ihre Visitenkarte ab. Vor knapp 40 Zuschauern entwickelte sich bei bestem Fussballwetter anfänglich ein

SV 1961 Lössau - SG SV Grün-Weiß Tanna II  0:5 (0:2)

Spielberichtaus heimsicht: Schon in der ersten Spielminute rettete der Pfosten für die ersatzgeschwächten Gastgeber. S.Ali lenkte Kesslers Schuss an diesen. Kurz danach machte es T.Kaiser besser für die hochfavorisierten Gäste und schob ein. Lössau bemühte sich um den Ausgleich, viel kam dabei aber nicht zustande. Ungenauigkeiten und die Tannaer Abwehr erstickten die Angriffsbemühungen. Auf der Gegenseite traf jetzt Kessler, T.Kaiser scheiterte per Kopf an der Latte(27.). Mehrfach hielt Lössaus Keeper

Erfreuliche Verstärkung für unsere I. Männermannschaft – Michél Riesner

Seit Jahresanfang verstärkt der 35-jährige Michél Riesner aus Pausa unsere I. Männermannschaft und kam auch schon bei den beiden Pokalspielen der abgelaufenen Saison zum Einsatz. Jetzt zum Auftakt der neuen Saison 2021/22 ist der richtige Zeitpunkt, Michél dem Tannaer Anhang einmal etwas genauer vorzustellen!   Hallo Michél! Deine Anmeldung für unser Männer-Team hat uns sehr gefreut. Wie hat es dich denn nach Tanna verschlagen? Ich bin ein gebürtiger Leipziger und

Kirschkau - Tanna II

Ein zweikampfbetontes, zeitweise etwas hartes Match erwartete die Zuschauer in Kirschkau. Die zu dem Zeitpunkt tabellenzweiten aus Unterkoskau gaben direkt von Beginn an mehr oder weniger den Ton an und spielten sehr konzentriert und spielerisch stark. Nach 5 Minuten erzielte Staudt, der sich über rechts durchsetzte, das 0:1. In der Folge blieben die Gäste spielbestimmend, vergaben mehrere Hochkaräter. Eine Ecke von Eisenschmidt köpfte der freistehende Lang über die Latte, ein

SG Tanna/Unterkoskau II - SV Niederböhmersdorf 6:0 (4:0)

Im Spiel zweier in der neuen Saison noch ungeschlagenen Teams bezwang die SG die Mannen aus der Windmühlenarena unerwartet klar mit 6:0. Der Platz befand sich in einem gut bespielbaren Zustand, er hatte die 35 Liter Regen der Vortage gut verkraftet. Vor 40 Zuschauern gingen die Hausherren mit Schwung in die Partie und ließen den Gästen kaum Platz für einen geordneten Spielaufbau. Nach 10 Minuten traf Tino Kaiser, nach einem

SV Krölpa - SG Tanna/Unterkoskau II 0:2 (0:1)

Spielbericht der Heimelf: Der gut in die Saison gestartete SV Krölpa musste gegen die Tannaer Reserve die erste Saisonniederlage hinnehmen. Die Gäste aus Tanna gingen hochmotiviert ins Spiel und bestimmten die erste Spielhälfte nahezu nach Belieben. Krölpa, stark ersatzgeschwächt, beschränkte sich zumeist auf die Verteidigung und hatte Glück mit der schlechten Chancenverwertung der Gäste. Mit viel Tempo und Spielvermögen bestimmten die Gäste weitgehend das Spielgeschehen. Aber erst in der 26.

SG Tanna/Unterkoskau II - SV Güldequelle Löhma 2:2 (2:2)

Zum Heimauftakt der SG gab die Mannschaft von der Güldequelle aus Löhma ihre Visitenkarte in Unterkoskau ab. Vom Anpfiff weg nahm das Spiel Fahrt auf. Löhma hellwach und die Abwehr der Gastgeber noch unsortiert. Der Keeper der Heimsieben, Martin Stiller, musste zweimal Kopf und Kragen riskieren, um die Null zu halten. Nach und nach kamen die Hausherren etwas besser ins Spiel, taten sich aber schwer, die kompakte Verteidigung der Gäste

SG Görkwitz 63 - SG Tanna/Unterkoskau II  0:2 (0:1)

Spielbericht der Heimelf: Die Gäste fanden von Beginn an besser ins Spiel und gingen verdient durch eine Einzelleistung von Golditz, der sich durch die gesamte Abwehr tankte, in Führung. Darüber hinaus traf die Spielgemeinschaft nur das Gebälk der Hausherren. Auch Görkwitz besaß vielversprechende Chancen, die jedoch nicht genutzt werden konnten. Nach der Pause bestimmte zunächst Görkwitz das Geschehen auf dem Rasen. Auch ein weiteres Gegentor in der 35. Minute (J.