2019

Dankeschön für neue Winterjacken

Bereits pünktlich zu Weihnachten konnten sich unsere F-Junioren über ein besonderes Geschenk freuen. Durch das Fliesenfachgeschäft Frank Hirsch aus Tanna und das Transportunternehmen Pätz & Co. GmbH aus Saalburg-Ebersdorf wurden insgesamt 14 Winterjacken für das Team gesponsert. In der Zwischenzeit waren die Jacken schon mehrfach erfolgreich im Einsatz bei den Fahrten zu Hallenturnieren oder zum Aufwärmen bei den ersten Punktspielen der Saison-Rückrunde bei noch kühlen Außentemperaturen. Das Team, die beiden

SGTanna/Unterkoskau II - SG Bergland Oschitz 1:3 (1:1)

  Im wichtigen Sechs-Punkte-Spiel traten die Gastgeber aufgrund von Verletzungen und Krankheit arg ersatzgeschwächt an. Sogar Trainer Marco Kaiser musste über die volle Distanz gehen. In der ersten Halbzeit war die SG die bessere Mannschaft, schaffte es aber nicht, die Vorteile in Tore umzumünzen. So ging Oschitz in der 14. Minute durch Denny Rudolf in Führung, was den Gästen natürlich in die Karten spielte. Kurz darauf zeigte der gute Schiedsrichter

Pokal-HF Grün-Weiß Tanna - Carl-Zeiss Jena III 4:3 (3:3)

Dank einer kämpferisch, disziplinierten und aufopferungsvollen geführten Partie stehen unsere Jungs der D-Junioren im Kreispokalfinale. Im am 13.04. ausgetragenen Halbfinale empfingen unsere Jungs keinen geringeren Gegner als die Mannschaft des FC Carl Zeiss Jena lll. Unsere Gäste, welche die Kreisoberliga eindrucksvoll und souverän anführen, gingen als klarer Favorit in die Begegnung. Von Beginn an entwickelte sich ein hochklassiges und überaus spannendes Pokalspiel. Die technische und läuferische Überlegenheit unserer Gäste war

Pokal-HF SG Tanna/Oettersdorf - SV Jena-Zwätzen 1:2 (0:0)

Zwei Minuten vor Schluss der regulären Spielzeit zeigt Schiedsrichter Heiko Kessler auf den Punkt im Strafraum unserer Spielgemeinschaft. Handelfmeter. Und das Fußball-Schicksal hat an diesem Tag für unsere Mannschaft kein Happy End im bis dahin spannenden Pokal-Halbfinale vorgesehen. Leon Kubelke aus Jena trifft zum 1:2 für die Zwätzener. Die verbleibende wenige Zeit reicht uns nicht mehr, um diesen Gegentreffer noch einmal zu kompensieren. Mit dem Schlusspfiff teilt sich das Spielerlager

FSV 1999 Remptendorf -  SG SV Grün-Weiß Tanna 1:1 (1:0)

Kreisliga   In einer umkämpften Partie gab es am Ende eine Punkteteilung, mit der der FSV zufriedener war. Die Grün-Weißen dagegen wollten den Dreier, den sie aber verpassten, da sie ein paar Hochkaräter liegen ließen. Den besseren Start hatte die Heimelf, die bereits in der 4. Minute durch einen Distanzschuss von Kuhnla in Führung ging. Doch mit zunehmender Spielzeit konnten sich die Grün-Weißen im ersten Abschnitt Chancenvorteile erarbeiten. Doch diese

Frauen Vogtland-Kreisklasse

  SG Mühltroff/Tanna – SV Merkur Oelsnitz 2:2 (1:0)   Das Ergebnis gegen den Tabellendritten der Vogtland-Kreisklasse ist für die SG ehrenwert, spiegelt aber nicht den Spielverlauf wieder. Denn die Grün-Weißen dominierten von Beginn an die Partie und besaßen ein klares Chancenplus. So sprach auch Trainer Johannes Goj im Nachgang von „zwei verschenkten Punkten“. Auch die Gäste stuften für sich das Remis als glücklich ein. Allein Jule Wyrobczyk hätte in

Remptendorf - Tanna

Am Sonntag ist unsere erste Mannschaft zu Gast beim FSV Remptendorf. Der FSV konnte sich zuletzt gegen Oettersdorf (3:1) und Ebersdorf (2:1) behaupten. Durch diese 2 Siege befinden sich die Remptendorfer auf Platz 9 (19 Punkte) und haben mit 8 Punkten einen guten Abstand zu den Abstiegsrängen aufgebaut. Bei unserer Mannschaft kann man, nach 4 Siegen in Folge, von einen „richtigen Lauf“ sprechen. Zuletzt gelang es uns mit einer geschlossenen

Triptis II - Tanna II 0:2

Das Spitzenspiel entschieden die Gäste verdient für sich und brachten den Chemikern die erste Heimniederlage dieser Saison bei. In der ersten Halbzeit hatte Tanna mehr vom Spiel und hätte bei cleverer Chancenverwertung durchaus mit 2-3 Toren führen können. Weigelt im Triptiser Tor verhinderte mit 2 guten Paraden vorerst den Rückstand. Die Hausherren mit nur einem Torschuss eher ungefährlich im ersten Durchgang. In Halbzeit 2 ein ähnliches Bild. Triptis rannte sich

FC Schönheide -  SG Mühltroff/Tanna 5:3 (3:2)

Frauen Vogtland-Kreisklasse     Mit einigen angeschlagenen Spielerinnen musste die SG die Partie bestreiten. „Dennoch haben wir uns achtbar geschlagen und haben über weite Strecken gut mitgehalten. Nach der Pause ließen aber die Kräfte nach. Schönheide war vorm Tor entschlossener und gewann somit insgesamt verdient“, so Trainer Johannes Goj. Dabei lag für die Grün-Weißen zumindest ein Remis in Reichweite, gingen sie doch zweimal in Führung. Bereits in der 3. Minute

SG SV Grün-Weiß Tanna -  FC Chemie Triptis 3:2 (1:2)

Tanna. Die Tannaer begannen stark und hatten zunächst Vorteile. Bereits in der 2. Minute brannte es lichterloh vorm Triptiser Tor. Nach einer Ecke kamen Kaiser, Steinig und Müller binnen weniger Sekunden zum Abschluss, doch die vielbeinigen FC-Abwehr verhinderte den Einschlag. Machtlos waren die Gäste bei der Tannaer Führung (24.). Einen Einwurf von Müller verlängerte Kaiser per Kopf ins lange Eck. Stattdessen wurden die Chemiker, die die feinere Klinge schlugen, ab